Auslegungspraxis: Leistungsangaben von Kältemittel mit Temperaturgleit

Einleitung

Bei zeotropen (Kältemittel-)Gemischen erfolgt während dem Phasenwechsel von flüssig zu gasförmig und umgekehrt bei konstantem Druck eine Temperaturänderung. Dadurch hat die Isotherme auf der Taupunktlinie bei konstantem Druck einen um den Temperaturgleit höheren Wert gegenüber der Siedelinie. Zudem haben die Gas- und Flüssigphase im Gleichgewichtszustand eine unterschiedliche Zusammensetzung. Als Termperatugleit wird die Temperaturänderung während des Verdampfungs- und Verflüssigungsprozesses bezeichnet.

(alle Abb. Asercom)

(Mitglieder von cci Wissensportal lesen weiter auf Seite 2)

Artikelnummer: cci42195

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

CCI-MITGLIEDSCHAFT

Lesen Sie weiter mit einer Mitgliedschaft in cci Wissensportal (inklusive cci Zeitung)

  • 24/7 jederzeit präzises und einfaches Auffinden von Fachinformationen online in cci Wissensportal
  • 14 Mal im Jahr schnell und umfassend informiert mit cci Zeitung
  • Im Inland zusammen für 197 Euro /Jahr zzgl. MwSt.

Jetzt erstmalig registrieren Testen ohne Risiko: Die Schnupper-Mitgliedschaft in cci Wissensportal endet nach 3 Monaten

Schreibe einen Kommentar