13. Januar 2014 Autor: Rolf Grupp

Aus dem Inhalt

  • DIN 1946 Teil 6: Ist der Brandschutz gewahrt?
Bewertung empty starempty starempty starempty starempty star
Kommentare (0) frei für angemeldete Mitglieder

DIN 1946 Teil 6: Ist der Brandschutz gewahrt?

Die Diskussion um die DIN 1946 Teil 6 "Wohnungslüftung" hört nicht auf.

19416(Abb. © Antiksu/Fotolia.com) Die Diskussion können Sie in cci Forum (hier und hier) nachlesen. Dort finden Sie auch Links auf weiterführende Texte.

Das Problem lässt sich wie folgt umschreiben:
Bei einer nutzerunabhängigen Wohnungslüftung ("Zwangslüftung") kann der Wohnungsnutzer die bei ihm eingebauten Außenluftdurchlässe nicht mehr verschließen und damit das Eindringen von gesundheitsgefährdenden Substanzen in das Innere seiner Wohnung nicht mehr verhindern. Einerseits werden Brandschutzklappen in Lüftungssträngen eingebaut, um eine wohnungsübergreifende Rauchentwicklung zu verhindern, andererseits wird der an der Fassade hochsteigende Rauch in den oberen Geschossen angesaugt. Außerdem ist eine schnellere Rauchübertragung innerhalb der Wohnung durch die Überströmluftdurchlässe möglich.

Zur Relevanz der Problematik
In Ludwigshafen ging am 23. Juni 2013 eine Styropor-Lagerhalle in Flammen auf. Da die Rauchwolke vom Wind über Teile von Ludwigshafen und das benachbarte Mannheim getrieben wurde, empfahl die Feuerwehr in den betroffenen Gebieten, vorsorglich geschlossene Räume aufzusuchen sowie Fenster und Türen zu schließen und Klimaanlagen auszuschalten.
Und am vergangenen Donnerstag gab es in Köln-Godorf nach einer Explosion auf einem Shell-Gelände einen Großbrand. Auch hier wurden die Anwohner aufgefordert, Fenster und Türen zu schließen. Wie dies bei einer Zwangslüftung möglich sein soll, wurde nicht mitgeteilt.

Da eine Neubearbeitung der Norm ansteht, könnten auch neue fundierte Erkenntnisse eingebracht werden. Deshalb ist es sinnvoll, dass sich Brandschutzexperten zum Thema "nicht dicht verschließbare Außenluftdurchlässe" äußern. Bei Interesse melden Sie sich unter redaktion@cci-dialog.de.

© cci Dialog GmbH
Jede Art der Vervielfältigung, Verbreitung, öffentlichen Zugänglichmachung oder Bearbeitung, auch auszugsweise, ist nur mit gesonderter Genehmigung der cci Dialog GmbH gestattet.
 
Artikelnummer: cci25519
Zurück

Login

Passwort vergessen


Tel.: +49(0)721/565 14-88

Ausgewählte Unternehmen
der LüKK empfehlen sich:
  • Technisches Facility Management (TFM)
  • Kältetechnik
  • Kältetechnik
  • Steuerungs- und Regelungstechnik
  • Raumluftqualität
  • Wärmeübertragung
  • Lüftungsanlage
  • Gebäudeautomation
  • Runde Luftleitung
  • Normen, Richtlinien und Verordnungen
  • Lüftungsanlage
  • Verdunstungskühlung
  • Verdunstungskühlung
  • Schule
  • Ventilator
  • Kaltwassersystem
  • RLT-Gerät
  • Lüftungsanlage
  • Sensorik
  • Kühldecke
  • Kältemaschine
  • Flüssigkeitskühler
  • Luftdurchführung
  • Hochbau
  • Volumenstromregler
  • Lüftungsanlage
  • Lager
  • Luftaufbereitung
  • Luftqualitätsmessung
  • Gewerbekälte
  • Luftfilter
  • Dachlüfter
  • Luftaufbereitung
  • Pumpe
  • Lüftungsanlage
  • Pumpe
  • Luftschleieranlage
  • Raumlufttechnik
  • Verdunstungskühlung
  • Normen, Richtlinien und Verordnungen
  • Lüftungsanlage
  • Lüftungsanlage
  • Luftförderung
  • Raumlufttechnik
  • Produktbewertung
  • Raumlufttechnik
  • Klimagerät
  • Klimagerät
  • Klimagerät
  • Auslegungsgrundlage
  • Flüssigkeitabscheider

Branchenticker bestellen

Kostenlos per E-Mail.
Täglich NEU!
>>> Hier bestellen

Ihre Ansprechpartner

as.jpg





Sabine Andresen
Technik, Markt- und
Branchengeschehen
Am Puls der LüKK
Fon +49(0)721/565 14-0
Fax +49(0)721/565 14-50
mail_grau_sabine.andresen

re







Thomas Reuter
cci Zeitung
Neue LüKK-Themen
aufgespürt

Fon +49(0)721/565 14-12
Fax +49(0)721/565 14-50
mail_redaktion.gif