9. September 2014 Autor: Rolf Grupp

Aus dem Inhalt

  • Techniksünde: Gesamtkunstwerk - Auflösung
Bewertung empty starempty starempty starempty starempty star
Kommentare (0) frei für angemeldete Mitglieder

Techniksünde: Gesamtkunstwerk - Auflösung

Außenluft, Fortluft und Entrauchung als Gesamtkunstobjekt findet man auch nicht jeden Tag. Anton Tienes, Berlin, sandte uns ein Beispiel.

23320(Abb. Tienes) Die Frage an unsere Leser lautete: Welche "Problemzonen" können Sie möglicherweise erkennen?

- Sind die Abstände von Außenluft, Fortluft und Entrauchung eingehalten?
- Ist die Wand am Entrauchungsventilator ohne brennbare Dämmung? (heiße Entrauchungsgase/Strahlungswärme)
- Ist die Dachfläche ohne brennbaren Belag? (Strahlungswärme)

Hier einige Anmerkungen:

Abstände
In der MLüAR gibt es im Punkt 5.1.2 Mündungen von Außenluft- und Fortluftleitungen folgende Hinweise:
Die Mündungen von Lüftungsleitungen über Dach müssen Bauteile aus brennbaren Baustoffen mindestens 1 m überragen oder von diesen - waagerecht gemessen - 1,5 m entfernt sein.
Diese Abstände sind nicht erforderlich, wenn diese Baustoffe von den Außenflächen der Lüftungsleitungen bis zu einem Abstand von mindestens 1,5 m gegen Brandgefahr geschützt sind, zum Beispiel durch eine mindestens 5 cm dicke Bekiesung oder durch fugendicht verlegte Betonplatten mit mindestens 3 cm Dicke.
Mündungen müssen von Außenwänden mit brennbaren Stoffen und entsprechenden Verkleidungen (Anmerkung: zum Beispiel Styropordämmung der Wand) mindestens 2,5 m entfernt sein.
Ist die Dämmung nicht brennbar (zum Beispiel Steinwolle) ist kein Abstand von der Wand erforderlich.

In der MLüAR gibt es im Punkt 5.1.3 Zuluftanlagen folgende Hinweise:
Über Zuluftanlagen darf kein Rauch in das Gebäude übertragen werden. Die Übertragung von Rauch über die Außenluft ist durch Brandschutzklappen (BSK) mit Rauchauslöseeinrichtungen oder durch Rauchschutzklappen zu verhindern.
(Anmerkung: Rauchschutzklappen haben nicht die Funktion einer BSK, schließen aber dicht, und somit kann kein Rauch von außen in die Anlage kommen. Diese Klappen kann man hinter Wetterschutzgittern und in die Luftleitung einbauen. Die Klappen werden also nicht wie eine BSK in eine Wand integriert, sondern nur in die Luftleitung)
Auf die Anordnung von Klappen kann verzichtet werden, wenn das Ansaugen von Rauch aufgrund der Lage der Außenluftöffnung (Anmerkung: mit genügend Abstand) ausgeschlossen werden kann.

Zum Bild
- Der Abstand zwischen Außenluft und Fortluft ist ausreichend und sinnvoll angeordnet.
- Der Abstand zwischen dem Entrauchungsventilator und der Außenluft erscheint nicht ausreichend. Hier kann es zu einem Kurzschluss kommen.
Allerdings ist davon auszugehen, dass der Entrauchungsventilator die Luft mit erhöhter Geschwindigkeit nach oben ausbläst und somit ein Kurzschluss wenig wahrscheinlich ist.
Dies gilt auch, wenn der Dachlüfter kein Entrauchungsventilator ist, sondern für eine Garagenabluft. Hier kommen wir aber in eine Grauzone, dass in den einzelnen Bundesländern die Garagenverordnung unterschiedlich und abweichend von der Mustergaragenverordnung ist. In manchen Bundesländern ist die Garagenabluft für 300 °C auszulegen, in manchen ohne Temperaturauflagen, also mit Umgebungstemperatur.
Die Anordnung des Entrauchungsventilators ist so nur möglich, wenn die Fassade und die Dachfläche nicht brennbar sind. Dies gilt für eine normale Entrauchung 400/600 °C sowie für eine Garagenabluft mit 300 °C.

Thema Graffiti
Es scheint recht leicht zu sein, auf die Dachfläche zu kommen, da die Technik in einem frei zugänglichen Gartengrundstück steht, und die Technik zu beschädigen oder etwas hineinzuwerfen. Das ist nicht sachdienlich.
(Quelle: Anton Tienes, Berlin)

© cci Dialog GmbH
Jede Art der Vervielfältigung, Verbreitung, öffentlichen Zugänglichmachung oder Bearbeitung, auch auszugsweise, ist nur mit gesonderter Genehmigung der cci Dialog GmbH gestattet.
 
Artikelnummer: cci27254
Zurück

Login

Passwort vergessen


Tel.: +49(0)721/565 14-88

Ihre Ansprechpartner

as.jpg





Sabine Andresen
Technik, Markt- und
Branchengeschehen
Am Puls der LüKK
Fon +49(0)721/565 14-0
Fax +49(0)721/565 14-50
mail_grau_sabine.andresen

re







Thomas Reuter
cci Zeitung
Neue LüKK-Themen
aufgespürt

Fon +49(0)721/565 14-12
Fax +49(0)721/565 14-50
mail_redaktion.gif

 

Branchenticker bestellen

Kostenlos per E-Mail.
Täglich NEU!
>>> Hier bestellen

Ausgewählte Unternehmen
der LüKK empfehlen sich:
  • Sensorik
  • Kältetechnik
  • Raumlufttechnik
  • Anwendung und Nutzungseinheit
  • Hochbau
  • Verdunstungskühlung
  • Lüftungsanlage
  • Anwendung und Nutzungseinheit
  • Dachlüfter
  • Warmlufterzeuger
  • Klimatechnik
  • Pumpe
  • Lüftungsanlage
  • Ozonierung
  • Normen, Richtlinien und Verordnungen
  • RLT-Gerät
  • Kältemaschine
  • Normen, Richtlinien und Verordnungen
  • Temperaturmessung
  • Normen, Richtlinien und Verordnungen
  • Technisches Facility Management (TFM)
  • Raumlufttechnik
  • Kühlsole
  • Energiemanagement
  • Flächentemperiersystem
  • Luftauslass
  • Kältespeicher
  • Raumlufttechnik
  • Küchenabluftreinigung
  • Ammoniak
  • Luftzustand
  • Mechanische Wohnungslüftung
  • Verschlussklappe
  • Raumlufttechnik
  • Steuerungs- und Regelungstechnik
  • Raumlufttechnik
  • Anwendung und Nutzungseinheit
  • Kältetechnik
  • Flüssigkeitabscheider
  • Luftförderung
  • Raumlufttechnik
  • Kältemittel
  • Runde Luftleitung
  • Gebäudeautomation
  • Gebäudeautomation
  • Mechanische Wohnungslüftung
  • Klimagerät
  • Kaltwassersystem
  • Klimagerät