Seite 1 2 next page last page
12. Dezember 2014 Autor: Dr. Manfred Stahl

Aus dem Inhalt

  • Jetzt hat die Sixtinische Kapelle eine neue Hightech-Klimaanlage
  • Fortsetzung
Bewertung empty starempty starempty starempty starempty star
Kommentare (0) frei für angemeldete Mitglieder

Jetzt hat die Sixtinische Kapelle eine neue Hightech-Klimaanlage

Ende November hat Carrier in der Sixtinischen Kapelle in Rom eine von ihr neu entwickelte Klimaanlage in Betrieb genommen.

Die Michelangelo-Deckenfresken werden mit einem aufwändigen Lüftungssystem vor Wärme, Staub und Wasserdampf geschützt.  Die Michelangelo-Deckenfresken werden mit einem aufwändigen Lüftungssystem vor Wärme, Staub und Wasserdampf geschützt. (Abb. Carrier) Die rund 20 Jahre alte Klimaanlage war nicht mehr in der Lage, die weltberühmten Fresken von Michelangelo ausreichend vor den CO2-, Feuchte- und Schadstoffabgaben der riesigen Besuchermengen zu schützen. Das neue Klimasystem wurde auf bis zu 2.000 gleichzeitig in der Kapelle anwesende Personen ausgelegt. Eine zentrale Bedeutung hat dabei ein Steuerungssystem, das auf Basis einer Videoanalyse kontinuierlich die Besucherzahl in der Kapelle erfasst und daraufhin den Zuluftvolumenstrom und dessen Temperatur und Feuchte anpasst. Zur Kälteerzeugung kommen zwei wassergekühlte Wasserkühlsätze mit je 580 kW Kälteleistung zum Einsatz. Zur Projektierung der Luftströmung und Luftumwälzung in der Sixtinischen Kapelle wurden umfangreiche Computermodellierungen und -simulation eingesetzt.
Carrier entwickelte als Zuluftdurchlässe Spezialdiffusoren, die einen raschen Geschwindigkeitsabbau der Zuluftströmung ermöglichen und gleichzeitig eine konvektive horizontale Trennschicht zwischen der Besucherzone und den oberen Bereichen mit den Fresken bilden.
In cci Zeitung 14/2014 (Erscheinungstag: 12. Dezember) wird das System ausführlich vorgestellt.

Wir haben uns für Sie durchgeklickt. Mitglieder von cci Wissensportal finden auf Seite 2 Direktlinks zu zwei sehenswerten Carrier-Videos zum Projekt Sixtinische Kapelle.
 

© cci Dialog GmbH
Jede Art der Vervielfältigung, Verbreitung, öffentlichen Zugänglichmachung oder Bearbeitung, auch auszugsweise, ist nur mit gesonderter Genehmigung der cci Dialog GmbH gestattet.
 
Seite 1 2 next page last page
Artikelnummer: cci27852
Zurück

Login

Passwort vergessen


Tel.: +49(0)721/565 14-88

Branchenticker bestellen

Kostenlos per E-Mail.
Täglich NEU!
>>> Hier bestellen

Ihre Ansprechpartner

as.jpg





Sabine Andresen
Technik, Markt- und
Branchengeschehen
Am Puls der LüKK
Fon +49(0)721/565 14-0
Fax +49(0)721/565 14-50
mail_grau_sabine.andresen

re







Thomas Reuter
cci Zeitung
Neue LüKK-Themen
aufgespürt

Fon +49(0)721/565 14-12
Fax +49(0)721/565 14-50
mail_redaktion.gif

 

Ausgewählte Unternehmen
der LüKK empfehlen sich:
  • Kälteverteilung
  • Verdunstungskühlung
  • Staubabscheider
  • Küchenabluftreinigung
  • Raumlufttechnik
  • Gebäudeautomation
  • Gebäudeautomation
  • Hochbau
  • Direktverdampfungssystem
  • Heizungstechnik
  • Schallschutz
  • Entrauchungsanlage
  • Mechanische Wohnungslüftung
  • Luftzustand
  • Raumlufttechnik
  • Auslegungsgrundlage
  • Mechanische Wohnungslüftung
  • Schwimmbadentfeuchtung
  • Kältetechnik
  • Verdunstungskühlung
  • Kältemaschine
  • Schule
  • Anwendung und Nutzungseinheit
  • Normen, Richtlinien und Verordnungen
  • Drallauslass
  • Ölabscheider
  • Klimatechnik
  • Kältetechnik
  • Raumlufttechnik
  • Raumlufttechnik
  • Technisches Facility Management (TFM)
  • Sensorik
  • Natürliches Kältemittel
  • Kältetechnik
  • Kühldecke
  • Raumluftqualität
  • Lamellenwärmeübertrager
  • Auslegungsgrundlage
  • Absaugeanlage
  • Ammoniak
  • Wärmepumpe
  • Normen, Richtlinien und Verordnungen
  • Luftleitung
  • Ventilator
  • Gewerbekälte
  • RLT-Gerät
  • Luftaufbereitung
  • Steuerungs- und Regelungstechnik
  • Brandschutzanlage
  • Absperrventil
  • Kälteverteilung