26. Juli 2018 Autor: Rolf Grupp

Aus dem Inhalt

  • Hausautomation taugt noch wenig als Einbruchsschutz
Bewertung empty starempty starempty starempty starempty star
Kommentare (0) frei für angemeldete Mitglieder

Hausautomation taugt noch wenig als Einbruchsschutz

Ein Vergleich in der "test"-Ausgabe 08/2018 zeigt, dass man sich beim Einbruchschutz nicht auf sein Smart-Home-System verlassen sollte.

Klassische Gebäudeautomationssysteme sind auf Komfortlösungen und Energiemanagement ausgerichtet (grün). Sicherheitsrelevante Komponenten (rot) erfüllen nicht die für Alarmanlagen erforderlichen VdS- und DIN-EN-Richtlinien. (Abb. Telenot)Klassische Gebäudeautomationssysteme sind auf Komfortlösungen und Energiemanagement ausgerichtet (grün). Sicherheitsrelevante Komponenten (rot) erfüllen nicht die für Alarmanlagen erforderlichen VdS- und DIN-EN-Richtlinien. (Abb. Telenot)
Stiftung Warentest hat die Hausautomationssysteme "Home Control" (Devolo AG, Aachen), "Homematic IP" (eQ-3 AG, Leer), "Innogy Smarthome" (Innogy SE, Essen) und "Magenta Smarthome" (Telekom Deutschland GmbH, Bonn) getestet und Schwachstellen entdeckt. Zugrundegelegt wurde ein System, das aus einer Steuereinheit, zwei Bewegungs- und sechs Öffnungsmeldern für Fenster und Türen, einer Sirene und einer Kamera bestand und je nach Hersteller zwischen 380 und 650 € kostete. Die Systeme sind per App kontrollierbar und individuell konfigurierbar.

test-Fazit
Laut "test" war nur "Homematic IP" ein "akzeptables" Sicherheitssystem, Note: "befriedigend". Die anderen Systeme erhielten "ausreichend". Abwertungen bekamen alle Geräte bei der Alarmfunktion. Kritisiert wird: Bei einem Stromausfall stellen die Steuereinheiten ohne Warnung den Betrieb ein, es gibt keine Backup-Batterien. Wird ein Melder zerstört, schlägt "Homematic IP" als einziges System Alarm, und der Besitzer wird über Smartphone informiert. Bei "Home Control" schlägt immerhin die Innensirene Alarm, wenn jemand sie abreißen will. Bei den Produkten von Telekom und Innogy konnte die Sirene sabotiert werden, ohne dass es einen Alarm gab.

Unter Artikelnummer cci58502 berichteten wir bereits 2017:
„Nur Anlagenteile und Geräte, die sowohl einzeln als auch auf bestimmungsgemäßes Zusammenwirken von hierfür nach DIN EN ISO/IEC 17065 für den Bereich Gefahrenmeldeanlagentechnik akkreditierten Zertifizierungsstellen, wie das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) oder VdS, für die entsprechende Klasse geprüft und zertifiziert sind, garantieren Sicherheit mit Brief und Siegel“, so Harald Schmidt, Geschäftsführer der Polizeilichen Kriminalprävention der Länder und des Bundes sowie Initiator der Aufklärungsinitiative K-Einbruch. Alle sonstigen angebotenen Smart-Home-Systeme spielen mit der Sicherheit der Menschen.
 

© cci Dialog GmbH
Jede Art der Vervielfältigung, Verbreitung, öffentlichen Zugänglichmachung oder Bearbeitung, auch auszugsweise, ist nur mit gesonderter Genehmigung der cci Dialog GmbH gestattet.
 
Artikelnummer: cci61821
Zurück

Login

Passwort vergessen


Tel.: +49(0)721/565 14-88

Ausgewählte Unternehmen
der LüKK empfehlen sich:
  • Luftleitung
  • Sensorik
  • Mechanische Wohnungslüftung
  • Steuerungs- und Regelungstechnik
  • Energiemanagement
  • Gewerbekälte
  • Hochbau
  • Technisches Facility Management (TFM)
  • Raumluftqualität
  • Raumlufttechnik
  • Rechenzentrum
  • Differenzdruckmessung
  • Auslegungsgrundlage
  • Kältetechnik
  • Lüftungsanlage
  • Raumlufttechnik
  • Klimatechnik
  • Dichtung und Kompensatoren
  • Luftbefeuchter
  • Klimatechnik
  • Schule
  • RLT-Gerät
  • Wärmeübertragung
  • Synthetisches Kältemittel
  • Wärmepumpe
  • Abscheider
  • RLT-Gerät
  • Flächentemperiersystem
  • Latentkältespeicher
  • Schallschutz
  • Lüftungsanlage
  • Küchenabluftreinigung
  • Gebäudeautomation
  • Kältetechnik
  • Verflüssiger
  • Temperaturmessung
  • Luftbefeuchter
  • Klimagerät
  • Normen, Richtlinien und Verordnungen
  • Pumpe
  • Kältemittel
  • Kältetechnik
  • Normen, Richtlinien und Verordnungen
  • Drosselgerät
  • Raumlufttechnik
  • Sensorik
  • RLT-Gerät
  • Entrauchungsklappe

Ihre Ansprechpartner

as.jpg





Sabine Andresen
Technik, Markt- und
Branchengeschehen
Am Puls der LüKK
Fon +49(0)721/565 14-0
Fax +49(0)721/565 14-50
mail_grau_sabine.andresen

re







Thomas Reuter
cci Zeitung
Neue LüKK-Themen
aufgespürt

Fon +49(0)721/565 14-12
Fax +49(0)721/565 14-50
mail_redaktion.gif

 

Branchenticker bestellen

Kostenlos per E-Mail.
Täglich NEU!
>>> Hier bestellen