13. Februar 2020 Autor: Sabine Andresen

Aus dem Inhalt

  • A2L-Kältemittel: Risikomanagement von Klimasystemen
Bewertung (1) starstarstarstarstar
Kommentare (0) frei für angemeldete Mitglieder

A2L-Kältemittel: Risikomanagement von Klimasystemen

Mitsubishi Electric Europa, Ratingen, hat ein neues Berechnungstool zum Risikomanagement beim Einsatz von A2L-Kältemitteln, wie R32, vorgestellt.

Bildschirmansicht des Tools zum Risikomanagement im Umgang mit A2L-Kältemitteln (Abb. © Mitsubishi Electric)Bildschirmansicht des Tools zum Risikomanagement im Umgang mit A2L-Kältemitteln (Abb. © Mitsubishi Electric) Mit dem Berechnungstool können laut Anbieter die maximal zulässige Kältemittelmenge in Personenaufenthaltsbereichen sowie eventuell mögliche oder sogar notwendige Sicherheitsvorkehrungen für die jeweilige Klimaanlage ermittelt werden. Das Berechnungstool liefert eine Übersicht relevanter Inhalte aus den Normen DIN EN 378 (Teil 1-4 und IEC 60335-3-40.
Im Zuge der Vorgaben der F-Gase-Verordnung werden die bislang gebräuchlichen Sicherheits-Kältemittel immer weniger eingesetzt. Die nunmehr vielfach verwendeten A2L-Kältemittel sind jedoch als schwer entflammbar eingestuft und unterliegen somit strengeren Richtlinien, die ab einer bestimmten Füllmenge zusätzliche Sicherheitsvorkehrungen erforderlich machen. Dafür ist ihr Treibhausgas-Potenzial (GWP-Wert) geringer als bei den bislang üblichen Sicherheitskältemitteln.
In zwei Eingabeschritten und einer kurzen Eingabeprüfung wird die maximale Kältemittelfüllmenge für den jeweiligen Raum berechnet. Wird diese überschritten, werden mögliche Sicherheitsvorkehrungen für die jeweilige Anlage vorgeschlagen. Dies können beispielsweise Einrichtungen zur Zwangsentlüftung, eines Alarms oder der Einbau von Absperrventilen sein. Für die meisten Anwendungsfälle wurden entsprechend ausgearbeitete Planungsunterlagen bereitgestellt.


 

© cci Dialog GmbH
Jede Art der Vervielfältigung, Verbreitung, öffentlichen Zugänglichmachung oder Bearbeitung, auch auszugsweise, ist nur mit gesonderter Genehmigung der cci Dialog GmbH gestattet.
 
Artikelnummer: cci82594
Zurück

Login

Passwort vergessen


Tel.: +49(0)721/565 14-88

Branchenticker bestellen

Kostenlos per E-Mail.
Täglich NEU!
>>> Hier bestellen

Ihre Ansprechpartner

as.jpg





Sabine Andresen
Redaktion cci Zeitung,
cci Branchenticker,
cci Wissensportal
Fon +49(0)721/565 14-0
Fax +49(0)721/565 14-50
mail_grau_sabine.andresen

re







Thomas Reuter
Redaktion cci Zeitung,
cci Branchenticker,
cci Wissensportal
Fon +49(0)721/565 14-12
Fax +49(0)721/565 14-50
mail_redaktion.gif

 

Ausgewählte Unternehmen
der LüKK empfehlen sich:
  • Maschinelle Entrauchung
  • Lüftungsanlage
  • Flüssigkeitskühler
  • Klimatechnik
  • Hochbau
  • Freiläufer
  • Normen, Richtlinien und Verordnungen
  • Raumlufttechnik
  • Steuerungs- und Regelungstechnik
  • Klimatechnik
  • Ozonierung
  • Luftschleieranlage
  • Wetterschutzgitter
  • Freie Kühlung
  • Normen, Richtlinien und Verordnungen
  • Raumlufttechnik
  • Klimatechnik
  • Klimatechnik
  • Luftbefeuchter
  • Flüssigkeitskühler
  • Reinraum
  • Technisches Facility Management (TFM)
  • Einzelraumregelung
  • Krankenhaus
  • Raumlufttechnik
  • Reinraum
  • Kühlsole
  • Gaswarntechnik
  • Wasseraufbereitung
  • Schalldämmkulisse
  • Klimatechnik
  • Schallschutz
  • Natürliches Kältemittel
  • Kältetechnik
  • Gebäudeautomation
  • Luftdurchführung
  • Brandschutz
  • Klimatechnik
  • Luftförderung
  • Pumpe
  • DIN
  • Luftbefeuchter
  • Mechanische Wohnungslüftung