In den Warenkorb

Inhalt
Fachleute im Kälteanlagenbauerhandwerk brauchen im Berufsalltag umfassende Fachkenntnisse. Der "Breidenbach", wie die Branche dieses Standardwerk für den Kälteanlagenbauer nennt, führt sehr anschaulich mit zahlreichen Abbildungen, Beispielen und Übungsaufgaben in das Fachgebiet der Kälteanlagentechnik ein. Durch den methodisch durchdachten Aufbau eignet sich das Buch sehr gut zum selbstständigen Lernen.

Mit den Anforderungen an den Kälteanlagenbau steigen auch die Vorschriften und Gesetze. Um das Werk auf dem aktuellen Stand zu halten, wurde es jetzt wiederum aktualisiert. Denn nur so bleibt der Nutzen dieses Lehr- und Nachschlagwerks dauerhaft erhalten.
Neue Technologien erlauben Konstruktionen, die noch vor wenigen Jahren als nicht realisierbar galten. Ein Beispiel dafür sind Kälteanlagen mit dem Kältemittel R-744, die sowohl im trans- als auch im subkritischen Gebiet arbeiten. Um die Möglichkeiten dieser Technologie grundsätzlich besser nutzen zu können sind, nach einer Grundeinführung in die Thematik, auch Berechnungsbeispiele für solche Kälteanlagen Inhalt dieses Kapitels. Andere Kapitel wurden durch Ergänzungen der Praxis angepasst.

Der Herausgeber

Karl Breidenbach ist 2014 verstorben. Dipl.-Ing. Karl Breidenbach war gelernter Kälteanlagenbauermeister. Nach seinem Studium war er jahrelang in der Industrie und im Handwerk und fast 20 Jahre lang auch als Direktor und Dozent an der Bundesfachschule Kälte- und Klimatechnik tätig. Zwei Jahrzehnte lang war er darüber hinaus öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für die Kältetechnik und den Kälteanlagenbau.


Dokumenten ID: cci3746