In den Warenkorb

Mit diesem Fachkommentar zur Neufassung der M-LüAR haben Sie wichtige Planungs- und Ausführungsinformationen zu Lüftungsanlagen direkt zur Hand. Mit dem Handbuch erhalten Sie neben dem Originaltext der Richtlinie eine fachliche, praxisorientierte Kommentierung von Verordnungs- und Richtlinientexten: Die Neuerscheinung erläutert Ihnen die baurechtlich eingeführte Lüftungsanlagen-Richtlinie und dokumentiert die Abweichungen bei der Einführung in den einzelnen Bundesländern. Die Autoren beschreiben Schnittstellen zu anderen Verordnungen, Richtlinien, Normen sowie Regelwerken und geben wichtige Hinweise zur praxisgerechten Planung und Montage.

Neu in der 2. Auflage
- Darlegung der aktuellen M-LüAR, Veröffentlichung Februar 2016
- Anpassung der Kommentierungen an die aktuelle geänderte Textfassung der M-LüAR
- Erweiterung der Kommentierungen mit den Praxiserfahrungen der Autoren in der Planungs-, Baustellen- und Prüferfahrung

Aus dem Inhalt
Muster-Richtlinie über brandschutztechnische Anforderungen an Lüftungsanlagen
Baurechtliche Einbindung der M-LüAR 2005
Mitgeltende Normen und Regelwerke
Brandschutztechnische Planungs- und Ausführungsempfehlungen zur M-LüAR
– Brandschutztechnische Lüftungskonzepte/Sonderkonzepte
– Aufbau von Lüftungszentralen
– Einbau von Brandschutzklappen und Lüftungsleitungen
– Raumentlüftung gemäß DIN 18017-3
– Abluftanlagen bei Gewerbeküchen
– Verhinderung der Übertragung von Feuer und Rauch
– Steuerung und Überwachung von Lüftungsanlagen
– Steuerungen mit SIL-Sicherheitsstandard
Brandschutztechnische Prüfung und Abnahme
– Sicherheitstechnische Erstprüfung
– Wiederkehrende Prüfung
– Änderung/Anpassung genehmigter Lüftungskonzepte
Besondere Anlagenkonzepte für Lüftungsanlagen
– Rauchabführung in Verbindung mit RLT-Anlagen
– Überströmöffnungen in Bauteilen
– Kontrollierte Wohnraumentlüftung
– Zentrale Wärmerückgewinnung
– Anlagen zur Rauchfreihaltung
– Anlagen zur mechanischen Entrauchung
Mängelbeispiele aus der Praxis für die Praxis
Begriffsdefinitionen/Glossar

Zielgruppe
Dieses Werk eignet sich besonders für Brandschutz-Fachplaner und -Sachverständige, Bauleiter, Architekten, Ingenieure, Mitarbeiten in Bauaufsichten und Brandschutzdienststellen, TGA-Planer und -Ausführende.

Zu den Autoren
Dipl.-Ing. Manfred Lippe ist öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger der HWK Düsseldorf für das Installateur-, Heizungs-, Lüftungsbauerhandwerk, der HWK Düsseldorf für das Wärme-, Kälte- und Schallschutzisolierhandwerk (Brandabschottungen und Schallschutz) und der IHK Mittlerer Niederrhein für den baulichen und anlagentechnischen Brandschutz, Autor verschiedener Fachveröffentlichungen und Herausgeber und Mitautor des Kommentars zur MLAR.

Dipl.-Ing. Knut Czepuck ist Ministerialrat für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen und betreut im Ministerium für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen in der obersten Bauaufsicht dieses Bundeslandes u.a. das Arbeitsgebiet der bauaufsichtlichen Regelungen für die technische Gebäudeausrüstung. Er ist Obmann des Arbeitskreises Technische Gebäudeausrüstung der Fachkommission Bauaufsicht der ARGEBAU.

Johann Esser ist Prüfsachverständiger für die Prüfung von lüftungstechnischen Anlagen, RLT-Anlagen und deren brandschutztechnischen Einrichtungen, CO-Warnanlagen in Garagen, Rauchabzugsanlagen (MRA und NRA), Überdruckanlagen zur Rauchfreihaltung von Rettungswegen (RDA), Feuerlöschanlagen, Sprinkleranlagen, Wandhydranten.

Dipl.-Ing. Peter Vogelsang ist Leiter Produktmanagement und Qualitätssicherung für den Fachbereich Gebäudetechnik, TÜV SÜD Industrie Service GmbH und Prüfsachverständiger für die Prüfung von lüftungstechnischen Anlagen, RLT-Anlagen und deren brandschutztechnischen Einrichtungen, CO-Warnanlagen in Garagen, Rauchabzugsanlagen (MRA und NRA), Überdruckanlagen zur Rauchfreihaltung von Rettungswegen (RDA).


 

Dokumenten ID: cci48438