Die VDI 2067 Blatt 10: Wirtschaftlichkeit gebäudetechnischer Anlagen

Wirtschaftlichkeit gebäudetechnischer Anlagen. Energiebedarf von Gebäuden für Heizen, Kühlen, Be- und Entfeuchten. Die folgende Zusamenfassung gibt einen Überblick über den Inhalt. Der Artikel wurde durchgesehen im Januar 2019.


Zusammenfassung Studie BSRIA: Kälte-Klima-Marktführer 2011

Die britische Marktforschungsgruppe BSRIA ermittelte die Top 10 der weltweit umsatzstärksten Unternehmen der Lüftungs- und Klimatechnik sowie die europäischen Top 10 in den Bereichen Split-Raumklimageräte und Wasserkühlsätze.


Zusammenfassung Studie Global Industry Analysts: Markt für Absorptionskältemaschinen 2009 bis 2017

Nach einer Studie der Global Industry Analysts Inc., San Jose/USA, soll der weltweite Markt für Absorptions-Wasserkühlsätze bis zum Jahr 2017 auf rund 924 Mio. US-$ ansteigen.


Zusammenfassung Studie Facility Manager: Marktübersicht FM-Beratungsunternehmen 2011

Die Zeitschrift "Der Facility Manager" hat eine Zusammenfassung ihrer Studie "Marktübersicht FM-Beratungsunternehmen 2011" veröffentlicht. Das sind die wesentlichen Ergebnisse.


Zusammenfassung Studie InWIS 2011: Wirtschaftlichkeit von energetischer Sanierung

Das Institut für Wohnungswesen, Immobilienwirtschaft, Stadt- und Regionalentwicklung (InWIS) in Bochum beauftragte die Initiative Erdgas pro Umwelt (IEU), Essen, Kosten-Nutzen-Rechnungen für sieben charakteristische Haushaltstypen und 13 Maßnahmen für energetische Sanierungen zu erstellen.


Zusammenfassung Studie Ecofys 2011: Wirtschaftliches Heizen – Vergleich von 15 Heizsysteme für Wohngebäude

In der Studie „Umweltwirkung von Heizungssystemen in Deutschland“, die von der Ecofys Germany in Köln im Auftrag des Umweltbundesamts erstellt wurde, geht es um den Vergleich von insgesamt 15 verschiedenen Systemen zur Wärmeerzeugung in neuen und alten Wohngebäuden. Dazu werden für zwei Referenzgebäude mit vier verschiedenen Effizienzklassen die Primärenergiebedarfswerte und die Gesamtkosten ermittelt.


Die Abrechnung

In den Beiträgen, die in dieser Reihe bisher erschienen sind, wurden die Projektphasen vom Projektbeginn bis hin zur Projektrealisierung (auf Seiten des ausführenden Unternehmens) erläutert. In der Phase der Projektrealisierung werden die erbrachten Leistungen in Form von Abschlagsrechnungen abgerechnet. Nach Fertigstellung aller Leistungen reicht der Auftragnehmer seine Schlussrechnung ein. Der Bericht zeigt auf, was dabei zu beachten ist. Auf Aktualität überprüft: März 2017