Pro und Contra: CO2 als Leitwert für Raumluftqualität

Die DIN EN 13779, die DIN EN 15251 und die VDI 6022 Blatt 3 (Ausgabe Juli 2011) verweisen auf den CO2-Gehalt als Bewertungsgröße für die Raumluftqualität. Aber ist CO2 wirklich als Leitwert für die Raumluftqualität geeignet? Rolf Grupp, Redakteur von cci Wissensportal, „streitet“ sich mit Branchengrößen.

(Mitglieder von cci Wissensportal lesen weiter auf Seite 2)

Artikelnummer: cci9162

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

CCI-MITGLIEDSCHAFT

Lesen Sie weiter mit einer Mitgliedschaft in cci Wissensportal (inklusive cci Zeitung)

  • 24/7 jederzeit präzises und einfaches Auffinden von Fachinformationen online in cci Wissensportal
  • 14 Mal im Jahr schnell und umfassend informiert mit cci Zeitung
  • Im Inland zusammen für 207 Euro /Jahr zzgl. MwSt.

Jetzt erstmalig registrieren Testen ohne Risiko: Die Schnupper-Mitgliedschaft in cci Wissensportal endet nach 3 Monaten

Ein Kommentar zu “Pro und Contra: CO2 als Leitwert für Raumluftqualität

  1. a) Parallel zur Zunahme der CO2-Konzentration wird der Sauerstoffgehalt in der Raumluft geringer (CO2 entsteht beim Atmen und O2-Sauerstoff wird verbraucht).
    Der verringerte Sauerstoffgehalt in der Raumluft bringt sicher schneller die Müdigkeit und Konzentrationsschwächen als die VOC.
    / b) Die Platzierung der Sensoren (egal welche) – dazu gibt es schon einige Berichte und Artikel in der CCI- aber leider keine (?) Vorschrift in Verbindung mit der Luftführung (auch zum Thema Luftführung sind gute Artikel im CCI geschrieben worden)
    / c) Fensterlüftung hat keinerlei Wärmerückgewinnung und ist somit energetisch der größte Blödsinn.
    / d) Wenn schon Lüftungsanlage in den Schulen eingebaut wurden (die sogenannten Konjunkturpakte wurden aus Steuergeldern bezahlt!), sollten diese auch richtig funktionieren – wer hat denn die Abnahme der Anlage und die Zahlung für Murks veranlasst?

Schreibe einen Kommentar