Die Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG)

Geldtopf
Hier gibt es Fördergelder für Gebäude. (Abb. © Tatjana Balzer/stock.adobe.com)

Mit der Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) wurde die energetische Gebäudeförderung des Bundes ab Januar 2021 neu aufgesetzt.

Anzeige

Auf der Webseite des BAFA gibt es inzwischen einen neuen Überblick über die BEG-Förderung. Link

Die BEG im Überblick

Die Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) ersetzt die bestehenden Programme zur Förderung von Energieeffizienz und Erneuerbaren Energien im Gebäudebereich – darunter das CO2-Gebäudesanierungsprogramm (Programme Energieeffizient Bauen und Sanieren), das Programm zur Heizungsoptimierung (HZO), das Anreizprogramm Energieeffizienz (APEE) und das Marktanreizprogramm zur Nutzung Erneuerbarer Energien im Wärmemarkt (MAP).

Die BEG ist in eine Grundstruktur mit drei Teilprogrammen aufgeteilt:

– Bundesförderung für effiziente Gebäude – Wohngebäude (BEG WG) (Start Mitte 2021)
– Bundesförderung für effiziente Gebäude – Nichtwohngebäude (BEG NWG) (Start Mitte 2021)
– Bundesförderung für effiziente Gebäude – Einzelmaßnahmen (BEG EM) (Start: 1. Januar 2021): Gefördert werden hier Maßnahmen an der Gebäudehülle, der Anlagentechnik, Erneuerbare Energien für Heizungen, Heizungsoptimierung sowie Fachplanung und Baubegleitung im Zusammenhang mit einer Einzelmaßnahme.

Generell sind folgende Einzelmaßnahmen in Bestandsgebäuden für Wohngebäude und Nichtwohngebäude förderfähig:
– Einzelmaßnahmen an der Gebäudehülle
– Anlagentechnik (außer Heizung)
– Anlagen zur Wärmeerzeugung (Heizungstechnik)
– Heizungsoptimierung
– Fachplanung und Baubegleitung

Antragstellung mit/ohne Einbindung eines Energieeffizienz-Experten

EEE sind alle in der Expertenliste des Bundes in den Kategorien „Wohngebäude“, „Nichtwohngebäude“ und „Effizienzhaus Denkmal sowie Baudenkmale und sonstige besonders erhaltenswerte Bausubstanz“ geführten Personen. Link
Wie man in die Expertenliste kommt, steht zum Beispiel hier.

Die Antragstellung ohne Einbindung eines EEE ist nur für Anlagen zur Wärmeerzeugung (Heizungstechnik) und Heizungsoptimierung möglich. Bei einer Antragstellung für Einzelmaßnahmen an der Gebäudehülle und Anlagentechnik (außer Heizung) muss ein EEE eingebunden sein. Bei den anderen förderfähigen Maßnahmen ist die Einbindung eines EEE optional.
Bevor der Antrag gestellt werden kann, erstellt der EEE eine so genannte technische Projektbeschreibung (TPB), in der die zu beantragende Maßnahme erläutert wird (Link). Für die technische Projektbeschreibung stellt das BAFA ein elektronisches Formular zur Verfügung, das durch EEE ausgefüllt werden muss.
Nach Erstellung der technischen Projektbeschreibung durch den EEE erhält dieser eine so genannte TPB-ID. Diese TPB-ID benötigt der Antragsteller zur eigentlichen Antragstellung.
Der (eigentliche) Antrag muss über ein elektronisches Antragsformular gestellt werden.

Häufig gestellte Fragen zum BEG gibt es hier
Darin heißt es zum Beispiel:
Im Zuge der BEG EM werden ab dem 01. Januar 2021 folgende Einzelmaßnahmen mit folgenden Zuschüssen gefördert:
– Maßnahmen an der Gebäudehülle (z. B. Dämmung Außenwände, Dachflächen, Austausch von Türen und Fenstern): 20 %
– Anlagentechnik (z. B. Einbau und Austausch oder Optimierung raumlufttechnischer Anlagen, Einbau digitaler Systeme zur Verbrauchsoptimierung): 20 %
– Erneuerbare Energien für Heizungen (z. B. Wärmepumpen, Biomasseanlagen, Hybridheizungen oder Solarthermieanlagen): 20 bis 45 %
– Maßnahmen zur Heizungsoptimierung (z. B. hydraulischer Abgleich einschließlich Austausch von Heizungspumpen): 20 %
– Fachplanung und Baubegleitung im Zusammenhang mit einer Einzelmaßnahme: 50 %

Weitere Informationen zu den (technischen) Voraussetzungen der jeweiligen förderfähigen Maßnahmen und Anlagen stehen im „Merkblatt zur Antragstellung“ und einem „Infoblatt zu den förderfähigen Kosten“ (beides siehe Anhang).

Teilprogramm BEG NWG

Im Folgenden betrachtet cci Wissensportal im Teilprogramm „Bundesförderung für effiziente Gebäude – Nichtwohngebäude (BEG NWG)“ den Unterpunkt „Anlagentechnik“ (außer Heizung).
Gefördert wird hier der Einbau von Anlagentechnik in Bestandsgebäuden zur Erhöhung der Energieeffizienz des Gebäudes, wie beispielsweise einer energieeffizienten raumlufttechnischen Anlage.

cci123433

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

CCI-MITGLIEDSCHAFT

Lesen Sie weiter mit einer Mitgliedschaft in cci Wissensportal (inklusive cci Zeitung)

  • 24/7 jederzeit präzises und einfaches Auffinden von Fachinformationen online in cci Wissensportal
  • 14 Mal im Jahr schnell und umfassend informiert mit cci Zeitung
  • Im Inland zusammen für 207 Euro /Jahr zzgl. MwSt.

Zugang zu cci Wissenportal kaufen Testen ohne Risiko: Die Schnupper-Mitgliedschaft in cci Wissensportal endet nach 3 Monaten

Schreibe einen Kommentar