EFCTC: EU-Mitgliedsstaaten müssen F-Gase-Verordnung durchsetzen

Der import von illegalen Kältemitteln wird laut Vermutungen des EFCTC weiter zunehmen. (Abb. © griechische Polizei)
Der EFCTC vermutet, dass der Import von illegalen Kältemitteln weiter zunehmen wird. (Abb. © griechische Polizei)

Der Verband der Kältemittelhersteller, EFCTC, hat die EU-Mitgliedsstaaten aufgefordert die Durchsetzung der F-Gase-Verordnung stärker zu kontrollieren. Zum Thema Kältemittel-Schwarzmarkt veranstaltet der EFCTC am 27. November auch einen Web-Talk.

Angesichts einer weiteren starken Kürzung der europäischen HFKW-Quote im nächsten Jahr infolge der F-Gase-Verordnung und anhaltender Besorgnis über das hohe Niveau illegaler Importe hat die EFCTC (European Fluorocarbon Technical Committee) die EU-Mitgliedsstaaten aufgefordert, dafür zu sorgen, dass, die REACH-Verordnung eingehalten wird und HFKWs nur von regstrierten Händlern und Produzenten in die EU importiert und verkauft werden können. Inzwischen sind laut der Europäische Kommission 1.386 Händlern und Produzenten aufgelistet, denen für den Zeitraum vom 1. Januar 2021 bis zum 31. Dezember 2023 eine Quote für den Import und Verkauf von HFKW-Kältemitteln zugeteilt wurde.

Untersuchungen des EFCTC schätzen, dass der EU-Markt seit der Einführung der F-Gas-Verordnung einen Anstieg von illegal importierten HFKWs um bis zu 33 % über die gesetzlich erlaubte Quote hinaus verzeichnet hat. Die Bedenken werden durch einen weiteren großen Quotenrückgang im nächsten Jahr auf 45 % des Ausgangswertes – von 63 % im Jahr 2020 – noch verstärkt. Das EFCTC forderte die zuständigen nationalen Behörden nachdrücklich auf, bis Ende dieses Jahres zu überprüfen, ob die 1.386 registrierten Unternehmen die REACH-Verordnung einhalten.

Zum Thema Kältemittel-Schwarzmarkt veranstaltet der EFCTC am 27. November 2020 von 9:30 bis 10:30 Uhr einen Web-Talk. Im Rahmen der kompakten Informations- und Diskussionsrunde informiert der EFCTC zu den Hintergründen des Kältemittel-Schwarzmarkts und der anstehenden Verschärfung der F-Gas-Quoten ab 2021. Die Referenten aus Großhandel, Handwerk und Branchenverbänden geben zudem Einblicke in die Problematik des Kältemittel-Schwarzmarkts. Zu dem Web-Talk kann man sich hier anmelden.

cci120888

Schreibe einen Kommentar