Förderprogramm für die Umrüstung von Klimaanlagen

(Abb. © bernilynn/stock.adobe
(Abb. © bernilynn/stock.adobe)

Der Koalitionsausschuss hat am 25. August ein neues Corona-Paket beschlossen. Darin enthalten ist die Förderung der Umrüstung von Klimaanlagen.

Der Koalitionsausschuss hat sich in seiner Sitzung vom 25. August auf eine Reform des Wahlrechts und auf ein Corona-Paket geeinigt. Darin enthalten ist ein Förderprogramm für die Umrüstung von Klimaanlagen. Das Ergebnispapier steht oben unter „Anhänge“.

Sieben Tagesordnungspunkte (TOP) beinhaltet das Ergebnispapier:
1. Umsetzung bereits beschlossener Maßnahmen
2. Befristete Corona-bedingte Vorhaben
3. Deutscher Aufbau- und Resilienzplan
4. Weitere Corona-Sofortmaßnahmen
5. Bürokratieentlastungsgesetz IV zur Stärkung der Wirtschaft
6. Wahlrechtsreform 2021 und 2025
7. Verfahrensvereinbarungen

Einleitend heißt es: „Die Koalition hat bereits zahlreiche Maßnahmen ergriffen, um die gesundheitlichen, wirtschaftlichen und sozialen Folgen der SARS-CoV2-Pandemie in Deutschland möglichst deutlich zu begrenzen. Da die Pandemie andauert, aber die Herausforderungen sich dennoch auch ändern, beschließt die Koalition folgende
befristete Corona-bedingte Maßnahmen zu ändern beziehungsweise zu verlängern“

Der wichtigste TOP ist die Nummer 4. Darin heißt es – leider noch sehr unkonkret:
„Es soll ein auf 2020 und 2021 befristetes Förderprogramm in Höhe von 500 Mio. € zur Corona-gerechten Umrüstung von Klimaanlagen in öffentlichen Gebäuden und Versammlungsstätten finanziert werden. Bei bisherigen Ausbruchsgeschehen ist wiederholt ein begünstigender Faktor gewesen, dass Klimaanlagen durch nicht ausreichend gefilterte Umluftrückführung in geschlossenen Räumen zum Infektionsgeschehen erheblich und auch über größere Entfernungen beigetragen haben.“
Die Bundesregierung wird gebeten, entsprechend initiativ zu werden.

Der stellvertretenden Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Georg Nüßlein, kommentierte die Klima-Förderung zur Umrüstung wie folgt:
„Das Förderprogramm zur Corona-gerechten Umrüstung von Klimaanlagen in öffentlichen Gebäuden und Versammlungsstätten ist die richtige Antwort auf das erhebliche Infektionsrisiko durch Klimaanlagen mit Umluftrückführung. Wir fördern damit in diesem und im nächsten Jahr mit 500 Millionen Euro wirksame Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Infektionen.“

Anmerkung der Redaktion: In dem Koalitionspapier ist allgemein von Klimaanlagen die Rede. Wie dieser Begriff in diesem Fall gemeint ist, ist derzeit noch offen.

Artikelnummer: cci91571

Schreibe einen Kommentar