Hekatron: Gut zugänglicher Lüftungsrauchschalter

Der Lüftungsrauchschalter „LRS 03“ eignet sich zum Einsatz auf runden und rechteckigen Luftleitungen (Abb. © Hekatron)

Lüftungsleitungen stellen im Brandfall eine besondere Gefahr dar, weil sich über sie gefährlicher Rauch über mehrere Brandabschnitte hinweg im Gebäude verteilen kann. Daher ist das sofortige Schließen von Brand- und Rauchschutzklappen essentiell wichtig. Mit den Lüftungsrauchschaltern LRS 03 und LRS 230 V bietet Hekatron Brandschutz zwei DIBt-zugelassene Lösungsmöglichkeiten zur Raucherkennung in Lüftungsanlagen und gleichzeitiger Ansteuerung von Brand- oder Rauchschutzklappen. Der Lüftungsrauchschalter LRS 03 eignet sich zum Einsatz sowohl auf runden als auch rechteckigen Lüftungskanälen. Montiert wird er von außen auf dem Kanal ohne weitere spezielle Konsolen. Der eigentliche Rauchschalter befindet sich in einem leicht zugänglichen Gehäuse mit transparentem Plexiglasdeckel, so dass sein Betriebszustand jederzeit leicht abgelesen werden kann. Die gute Zugänglichkeit erlaubt auch eine werkzeugfreie Wartung: Lediglich vier Clips muss das Wartungspersonal am Deckel lösen, bevor es den Melder von außen mit Prüfaerosol testen kann. Eine schnelle und einfache Funktionsprüfung des LRS 03 ist mit dem außen am Gehäuse angebrachten Alarmauslösetaster möglich.

Anzeige

Der LRS 230 V verfügt über die gleichen Leistungsmerkmale wie der LRS 03. Einziger Unterschied: Er kann direkt ans 230-V-Netz angeschlossen werden. Der LRS 230 V besteht aus dem DIBt-zugelassenen Lüftungsrauchschalter- LRS 03 und einem Netzgerät NAG 03. Beide Komponenten sind auf einer Montageplatte befestigt und werden von Hekatron im Werk vorkonfektioniert. Dadurch reduziert sich der Verdrahtungsaufwand auf der Baustelle auf ein Minimum. Ob LRS 03 oder LRS 230 V – der Gebäudebetreiber erhält in beiden Fällen eine passende und wirtschaftliche Lösung.

cci121338