Kontrollierte natürliche Lüftung in der Grund- und Mittelschule Dorfen

Der nachfolgende Beitrag ist ein Projektbericht der WindowMaster GmbH. Anmerkungen und Ergänzungen der Redaktion zu diesem Bericht sowie Messprotokolle zu diesem Projekt befinden sich am Ende des Beitrags.

Anzeige

(Mitglieder von cci Wissensportal lesen weiter auf Seite 2)

Artikelnummer: cci60611

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

CCI-MITGLIEDSCHAFT

Lesen Sie weiter mit einer Mitgliedschaft in cci Wissensportal (inklusive cci Zeitung)

  • 24/7 jederzeit präzises und einfaches Auffinden von Fachinformationen online in cci Wissensportal
  • 14 Mal im Jahr schnell und umfassend informiert mit cci Zeitung
  • Im Inland zusammen für 207 Euro /Jahr zzgl. MwSt.

Zugang zu cci Wissenportal kaufen Testen ohne Risiko: Die Schnupper-Mitgliedschaft in cci Wissensportal endet nach 3 Monaten

2 Kommentare zu “Kontrollierte natürliche Lüftung in der Grund- und Mittelschule Dorfen

  1. Automatisierte, freie Lüftung (auch kotrollierte natürliche Lüftung genannt) verdient meines Erachtens eine breitere Aufmerksamkeit und Anwendung. Sorgfältige Auslegung der Geometrie, passende Materialien (Feuchteverhalten, thermische Masse) und die Steuerung sind dabei das A und O. Genauere Geometrieangaben wären daher von Interesse.
    Ich konnte den originalen Projektbericht „Stickiges Klassenzimmer ade – Grund- und Mittelschule Dorfen setzt auf natürliche Lüftung“ online oder als Verlinkung nicht finden, ist er frei zugänglich/ habe ich etwas übersehen?

    Danke für die genauen Messbedingungen bei den gezeigten CO2-Verteilungen. Die Angaben lassen jedoch auf Einbeziehung der Ferienzeiten zur gezeigten Auswertung schließen. Daher dürfte ein großer Zeitraum unter realer Nichtbelegung einbezogen worden sein und die Anteile sehr guter Luftqualität <500ppm dürften damit in der Grafik überhöht sein verglichen zu tatsächlichen Belegungszeiten.

    mfg Daniel Gürlich, Hochschule für Technik Stuttgart

  2. Ergänzung zur obigen Zuschrift von Michael Wodarozyk:
    Die Redaktion hat bei Michael Wodarozyk nachgefragt, welche Bereiche der Schule mit den von ihm genannten RLT-Geräten lufttechnisch versorgt werden. Dazu schickte er uns folgende Liste:

    RLT 01 – Zentralgerät Aula / Cateringküche mit regenerativer Wärmerückgewinnung mit integrierter MSR-Technik
    Zuluft und Abluft je 10.000 m³/h

    RLT 02 – Zentralgerät 28 Stück Klassenräume Grundschule mit regenerativer Wärmerückgewinnung mit integrierter MSR-Technik
    Zuluft und Abluft je 14.000 m³/h

    RLT 03 – Zentralgerät Umkleiden, Nassräume Turnhalle mit regenerativer Wärmerückgewinnung mit integrierter MSR-Technik
    Zuluft und Abluft je 6.100 m³/h

    RLT 04 – Zentralgerät Turnhalle mit rekuperativer Wärmerückgewinnung (Wärmeakkumulator) mit integrierter MSR-Technik
    Zuluft und Abluft je 6.000 m³/h

    RLT 05 – Zentralgerät WC- und Nebenräume mit regenerativer Wärmerückgewinnung mit integrierter MSR-Technik
    Zuluft und Abluft je 5.750 m³/h

    RLT 06 – Zentralgerät Nebenräume Fachtrakt mit regenerativer Wärmerückgewinnung mit integrierter MSR-Technik
    Zuluft und Abluft je 1.075 m³/h

    In Ergänzung schickt uns Michael Wodarozyk den nachfolgenden Link (https://www.google.de/maps/search/grund-+und+mittelschule+dorfen/@48.2764856,12.1464739,734m/data=!3m1!1e3) auf eine Google Earth-Aufnahme des Schulkomplexes Dorfen, auf der einige der RLT-Dachgeräte zu sehen sind.

    Vielen Dank für die Ergänzung des Beitrags.

Schreibe einen Kommentar