Referenzbericht: Luft-Überströmelemente in Campus-Hochhaus

Die FH Nordwestschweiz (FHNW) in Muttenz/Schweiz befindet sich seit Oktober 2018 in einem vertikal strukturierten Campus-Hochhaus. Für Zuluft sorgt ein Lüftungskonzept, in dem das schallabsorbierende Luft-Überströmelement „Indusilent“ von Kiefer Luft- und Klimatechnik eine maßgebliche Aufgabe übernimmt.

Daten und Fakten zum Projekt
Projekt Neubau Campus Muttenz der FH Nordwestschweiz (FHNW)
Standort Muttenz/Schweiz
Ausführung 2014 bis 2018
Bauherr Hochbauamt Basel-Landschaft, FHNW
Baukosten ca. 300 Mio. CHF
Belegung 4.000 Studierende der Fachrichtungen Architektur, Life Science, Pädagogik, soziale Arbeit und Mechatronik sowie 840 Angestellte
Gebäudevolumen 322.000 m³
Gebäudemaße Das fast quadratische, 14 Stockwerke hohe Gebäude ist 72 m breit, 64,5 m lang und 64,5 m hoch.
Architektur Pool Architekten, Zürich
Haustechnik Kalt+Halbeisen Ingenieurbüro AG
Lieferant Überströmelemente Kiefer Luft- und Klimatechnik
– 500 Stück „Indusilent“ Typ TS in Standardausführung
– 100 Stück Indusilent Typ TG als Sonderausführung

Referenz- und Projektberichte in cci Wissensportal stellen interessante Bauobjekte vor. In den mehr technischen Projektberichten werden individuelle Lösungen aus der Praxis gezeigt, die für Planer, Anlagenbauer und Bauherren von Nutzen sein können. Die Redaktion veröffentlicht die Berichte in redaktionell bearbeiteter Form. Für einen schnellen Überblick stellen wir den Artikeln eine „Bautafel“ voran mit Angaben zu Anforderungen und Ausführungsdaten. Wir freuen uns auch über Ihre Referenzen. Schreiben Sie uns an redaktion@cci-dialog.de.

(Mitglieder von cci Wissensportal lesen weiter auf Seite 2)

Artikelnummer: cci84096

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

CCI-MITGLIEDSCHAFT

Lesen Sie weiter mit einer Mitgliedschaft in cci Wissensportal (inklusive cci Zeitung)

  • 24/7 jederzeit präzises und einfaches Auffinden von Fachinformationen online in cci Wissensportal
  • 14 Mal im Jahr schnell und umfassend informiert mit cci Zeitung
  • Im Inland zusammen für 197 Euro /Jahr zzgl. MwSt.

Jetzt erstmalig registrieren Testen ohne Risiko: Die Schnupper-Mitgliedschaft in cci Wissensportal endet nach 3 Monaten

4 Kommentare zu “Referenzbericht: Luft-Überströmelemente in Campus-Hochhaus

  1. Das im Januar 2020 veröffentlichte VDMA-Informationsblatt Nr. 9 „Abschlüsse für Überströmöffnungen“ klärt zu Überströmöffnungen und die hierfür einsetzbaren Bauprodukte, anwendbaren Bauarten sowie Nachweisführungen auf. Im Detail werden der Zweck der Öffnungen, deren Funktionen, Verwendungen, Einsatzbereiche und deren Verhalten im Brandfall dargelegt. (https://rauchschutz.vdma.org/documents/105915/47108703/VDMA%20Informationsblatt%20Nr.%209%20-%20Abschl%C3%BCsse%20f%C3%BCr%20%C3%9Cberstr%C3%B6m%C3%B6ffnungen/e5c8d837-847e-d1a1-b5dc-c5f127a906d4?t=443944.93)

    Redaktion von cci Wissensportal

  2. Welche akustischen Vorgaben gab es, mit welchem Schalldämm-Maß Rw wurde im Projekt gerechnet?

    In einem vergleichbaren Bauvorhaben werden gemäß DIN 4109-1 Anforderungen für Trennwände zwischen Räumen untereinander und zu Fluren von >= 47 dB gefordert.

    Kann dies mit den vorgestellten Überströmelementen erreicht werden?

Schreibe einen Kommentar