SPX Cooling Technologies: Glasfaser-Kühltürme

Die Marley CP Glasfaser-Kühlturme können auch während der Reinigung ohne Unterbrechung weiter kühlen. (Abb. © Marley) SPX Cooling Technologies, Inc., Komplettanbieter für Verdunstungskühltürme, gibt die Zertifizierung seines saugbelüfteten „Marley CP Glasfaser-Kühlturms“ durch das Cooling Technology Institute (CTI) und durch Eurovent bekannt. Der saugbelüftete „Marley CP Glasfaser-Gegenstromkühlturm“ wurde für Anwendungen entwickelt, in denen laut Herstller ein platzsparender und geräuscharmer Betrieb erforderlich ist. Die äußere GFK-Struktur ist korrosions- und chemikalienbeständig und wird durch einen inneren Stahlrahmen verstärkt. Der Kühlturm ist werkseitig vormontiert, teilmontiert oder vollständig zerlegt zur Montage vor Ort erhältlich. Die Produktlinie umfasst Zellen in 13 unterschiedlichen Gehäusegrößen und Kühlleistungen von 48 bis 1865 m3/h mit einer maximalen thermischen Kühlleistung von 6664 kW (1516 Tonnen) pro Zelle unter CTI/Eurovent Standardbedingungen. Die große Auswahl möglicher Einbauten erlaubt die Kühlung unterscheidlichster Wasserqualitäten (sauber bis schmutzig). Der Kühlturm ist für Industrieanforderungen und Wassertemperaturen von bis zu 80°C ausgelegt. Die Komponenten des „Marley CP-Kühlturms“ entsprechen dem Regelwerk Eurocode 3 für Stahlbauten (DIN EN 1993 einschließlich Nationaler Anhang Deutschland).
Alle Modelle sind mit einem integrierten Getriebe und optional mit einem geräuscharmen Ventilator ausgestattet. Laut Hersteller können mithilfe der Dreizug-Einlass-Jalousien Spritzverluste reduziert, Vereisungen bei kalten Temperaturen minimiert und das Wasserauffangbecken vor Sonneneinstrahlung und damit einhergehendem Biofilmwachstum, darunter auch Legionellen, geschützt werden. Die Kühltürme können entweder mit einem integrierten Kaltwasserbecken aus GFK oder mit einem bauseitigen Betonbecken montiert werden. Mehrzellige Türme können in Reihe oder in hintereinander montiert werden.

Artikelnummer: cci91338

Schreibe einen Kommentar