QleanAir: Saubere Luft an deutschen Schulen aus Schweden

Das Unternehmen QleanAir Scandinavia GmbH, München, empfiehlt für den Einsatz an Schulen ihre beiden Luftreiniger „FS 30 Hepa“ und „FS 70 Hepa“. Beide Luftreiniger sind mit einem Hepa-14-Filter ausgestattet und wurden beziehungsweise werden an mehr als 140 deutschen Schulen und Kitas installiert.

Luftreiniger „FS 30 Hepa“
Der mobile Luftreiniger „FS 30 Hepa“ reinigt die Raumluft über ein zweistufiges Filtersystem (Abb. © Henning Stauch)

Insgesamt wurden beziehungsweise werden an mehr als 140 deutsche Schulen – unter anderem in Berlin, Ludwigshafen und im Main-Taunus-Kreis – rund 420 Luftreiniger von Qleanair installiert. Der schwedische Hersteller empfiehlt für Klassenräume mit einer Fläche bis etwa 70 m² und Lehrerzimmer die beiden Modelle „FS 30 Hepa“ und „FS 70 Hepa“. Beide Geräte verfügen über ein zweistufiges Filtersystem und sind jeweils mit einem Vorfilter ePM1 60 % ausgestattet, um die Lebensdauer der Hepa-H14-Filter zu verlängern. „FS 30 Hepa“ kann über 7 Modi stufenweise eingestellt werden. Pro Stunde können bis zu 800 m³ an gefilterter Luft produziert werden – eingesaugt wird die Raumluft durch den an drei Seiten angebrachten Einlass und durch den Auslass auf der Oberseite wieder in den Raum zurückgeleitet. Der Geräuschpegel liegt je nach Modus zwischen 28 und 45 dB(A). Der „FS 70 Hepa“ Luftreiniger kann pro Stunde bis zu 2.000 m³ Luft reinigen und verfügt über eine automatische stufenlose Regelung. Die zu reinigende Raumluft wird durch einen großen Einlass an der Vorderseite eingesaugt und nach der Reinigung durch zwei Auslässe auf der Oberseite an den Raum abgeben – durch eine Erweiterung mit Spiro-Rohren (in Spiralform hergestellte Rohre) oder Textilkanäle kann eine bessere Luftverteilung erzielt werden. Der Geräuschpegel liegt laut Hersteller liegt bei 1.200 m² bei 35 dB(A).

cci129361

Schreibe einen Kommentar