Rosenberg: Desinfektionsgerät

Wellisair bietet sich aber nicht nur für Schulen an. Auch in Büros, Arztpraxen, Verkaufsräumen, Friseursalons und vielen weiteren Bereichen kommt Wellisair in den letzten Wochen immer mehr zum Einsatz. (Abb. © Rosenberg)

ie Rosenberg Ventilatoren GmbH, Künzelsau, bietet mit „Wellisair“ ein steckerfertiges Gerät an, mit dem die Raumluft und auch sämtliche Oberflächen in Räumen bis 50 m² Fläche desinfiziert werden. Bei „Wellisair“ kommt eine Technik zum Einsatz, die Hydroxylradikale (OH) generiert und aussendet. Diese sind laut Hersteller für den Menschen harmlos und unbedenklich. Durch den Effekt der Ausschüttung dieser reaktiven Sauerstoffverbindungen wird eine Kettenreaktion ausgelöst, die laut Hersteller bis zu 99,9% aller krankheitserregenden Keime, Viren und Microorganismen in der Raumluft und auf Oberflächen unschädlich macht. Ein weiterer positiver Nebeneffekt ist das gleichzeitige Entfernen unangenehmer Gerüche. „Wellisair“ kann an 24 Stunden, sieben Tage die Woche, betrieben werden. Der Stromverbrauch liegt bei 3,6 W pro Stunde.

cci120920