Schako: Weitwurfdüsengitter

(Abb. Schako) Weitwurfdüsengitter zerlegen den Gesamtluftstrahl in Luftstrahlen mit höherer Luftaustrittsgeschwindigkeit und besserer Induktion (Luftdurchmischung). Dadurch steigen die Eindringtiefe und die Durchspülung des Raums. Die Temperaturen und die Geschwindigkeiten der Einzelstrahlen werden schnell abgebaut. Dies bedeutet, dass der Strahl im Kühlfall nicht so schnell in die Aufenthaltszone abfällt und im Heizfall nicht gleich zur Decke steigt.

Im Weitwurfdüsengitter „Schako WGA-VT“ erkennt ein Thermoelement anhand der Zulufttemperatur den Kühl- oder Heizfall und verstellt die Düsen ohne elektrische Energie. Bei einer Zulufttemperatur bis 20 °C befinden sich die Düsen in der Position Kühlen mit Ausblasrichtung schräg nach oben (Winkel max. 17°). Bei einer Zulufttemperatur ab 35 °C befinden sich die Düsen in der Position Heizen mit Ausblasrichtung schräg nach unten (Winkel max. -17°). Zwischen 20 und 35 °C findet eine lineare Verstellung der Düsenreihen statt. Für den Einbau in Rundrohre ist das Weitwurfdüsengitter in der Ausführung „WGA-R-VT“ erhältlich. Zur Luftmengenregulierung ist ein Schlitzschieber erhältlich. Es können als Ballschutz ausgebildete Profilstäbe oder ein Anschlusskasten angebaut werden (nur ohne Schlitzschieber möglich). Die Drosselklappe im Stutzen des Anschlusskastens dient der einfachen Luftmengenregulierung. Der Volumenstrombereich beträgt 100 bis 1.000 m³/h.

Artikelnummer: cci73721

Schreibe einen Kommentar