Seite 1 2 3 4 5 next page last page
8. Januar 2016 Autor: Bernd Wittenberg

Aus dem Inhalt

Bewertung (1) starstarstarstarempty star
Kommentare (0) frei für angemeldete Mitglieder

Belimos "Energieventil" - Einsatzort Krankenhaus

Das aus einem 2-Weg-Regelkugelhahn, Volumenstrommessung, Temperatursensoren und Antrieb mit integrierter Logik bestehende „Energy Valve“ der Belimo Belimo AG, Hinwil/Schweizt, macht einen automatischen, ständigen hydraulischen Abgleich möglich. Zahlreiche Anlagedaten werden gemessen und im Antrieb gespeichert. Außerdem verfügt das Ventil über eine integrierte ΔT-Limitierung, die sicherstellt, dass ein Differenztemperaturgrenzwert nicht unterschritten wird.

Energieventil im Monitoring-Einsatz (alle Abb. Belimo) Energieventil im Monitoring-Einsatz (alle Abb. Belimo) In bundesdeutschen Krankenhäusern machen die Kosten für Energie, Wasser und Brennstoffe etwa 7 % der Sachkosten aus. Das schlägt bei einem durchschnittlichen Krankenhaus mit etwa 1 Mio. € zu Buche. Hauptfaktoren sind hier die Erzeugung von Wärme für Klima- und Lüftungsanlagen, Heizung, Brauchwarmwasser, Küchen oder Wäscherei, die Erzeugung von Kälte für die Raumklimatisierung, Kühlräume der Pathologie, Kühlgeräte für Medikamente und Lebensmittel, medizinisch-technische Geräte oder EDV-Anlagen sowie die Nutzung von Strom für technische Versorgungsanlagen, medizinische Geräte, EDV und Kommunikationsanlagen, Beleuchtung und Aufzüge.

Energiemanagement
Um die Energiekosten zu beeinflussen, ist die Einführung eines Energiemanagements ein maßgeblicher Schritt. Hierzu gehört eine Bestandsaufnahme: Wie sieht die Energiepolitik im Krankenhaus bisher aus? Dann müssen Energieziele formuliert werden. Ein wichtiger Baustein ist das Energiecontrolling. Um zu wissen, was verändert werden kann, muss man wissen, wieviel Energie wo verbraucht wird. Das Beispiel eines Krankenhauses mit 430 Betten zeigt dies in einem Wärmeflussdiagramm. Diese bei mehreren Krankenhäusern ermittelten Durchschnittswerte geben einen ersten Anhaltspunkt, um den Energieverbrauch in den unterschiedlichen Bereichen einschätzen zu können. Energieeffizienz-Programme und Berater unterstützen die Umsetzung entsprechender Einsparungsmaßnahmen, deren Ergebnisse natürlich auch dokumentiert werden müssen. Im Bereich Energiecontrolling und Dokumentation kommt die Belimo AG mit ihrem "Energy Valve" ins Spiel.

Abbildung 1: Wärmeflussdiagramm eines Krankenhauses mit 430 Betten (Quelle: Energieagentur NRW)Abbildung 1: Wärmeflussdiagramm eines Krankenhauses mit 430 Betten (Quelle: Energieagentur NRW)
(weiter Seite 2)

© cci Dialog GmbH
Jede Art der Vervielfältigung, Verbreitung, öffentlichen Zugänglichmachung oder Bearbeitung, auch auszugsweise, ist nur mit gesonderter Genehmigung der cci Dialog GmbH gestattet.
 
Seite 1 2 3 4 5 next page last page
Artikelnummer: cci42304

Login

Passwort vergessen


Tel.: +49(0)721/565 14-88

Kontextwerbung zum Thema

Folgende Unternehmen liefern Produkte, Systeme oder Dienstleistungen zu den Inhalten des nebenstehenden Beitrags:
  • Energiemanagement
  • Lastmanagement
  • Krankenhaus
  • Energiemanagement
  • Energiemanagement
  • Ventil