29. September 2016 Autor: Rolf Grupp (Bearbeiter)

Aus dem Inhalt

  • Wago: Applikative Controllerredundanz
Bewertung empty starempty starempty starempty starempty star

Wago: Applikative Controllerredundanz

(Abb. Wago)(Abb. Wago) Wago erhöht mit zwei parallelen Steuerungen die Verfügbarkeit von Alarm- und Monitoring-Systemen. Das Unternehmen präsentiert ein Konzept für die applikative Controllerredundanz, mit dem die Verfügbarkeit in Alarm- und Monitoring-Anwendungen steigt. Das System basiert auf dem Modbus-TCP-Protokoll und der Standardhardware von Wago. Es erlaubt damit eine einfache Inbetriebnahme und Integration in bestehende Automatisierungssysteme. Als Programmierumgebung für die Steuerung wird das Engineeringtool „e!COCKPIT“ von Wago verwendet. Die Multi-Knoten-Programmierumgebung kann das SPS-Programm sehr einfach in beide SPS senden. Um die applikative Controllerredundanz nutzen zu können, muss eine Softwarebibliothek mit den notwendigen Synchronisationsfunktionen in die Master-SPS eingebunden werden. Des Weiteren bietet die Bibliothek die Möglichkeit, Unterknoten mittels eines Dual-LANs redundant einzubinden. Die Unterknoten (auch Smart-Koppler genannt) müssen nicht programmiert werden; sie werden lediglich von einer SD-Karte gebootet und lassen sich über einen integrierten Webserver konfigurieren. Die Analogeingangs-/-ausgangsklemmen und Digitaleingangs-/-ausgangsklemmen werden automatisch vom Unterknoten erkannt; ebenso automatisch wird die übergeordnete Master-SPS das Prozessabbild zur Verfügung gestellt. Die Master-SPS können überdies via Modbus-TCP-Protokoll mit übergeordneten Scada-Systemen kommunizieren. Die redundante Ankopplung geschieht über zwei getrennte Netzwerke. Der Aufbau der Lösung entspricht einem SPOF-toleranten System (Single Point of Failure), sodass ein auftretender Fehler, wie der Ausfall der Spannungsversorgung, der LAN-Verbindung, der Switches oder Steuerung, immer kompensiert werden kann. Die Verdopplung der Ethernet-Topologie und die redundante Nachrichtenübertragung ermöglichen eine stoßfreie Umschaltung bei einem Fehler in einem der Netzwerke.

© cci Dialog GmbH
Jede Art der Vervielfältigung, Verbreitung, öffentlichen Zugänglichmachung oder Bearbeitung, auch auszugsweise, ist nur mit gesonderter Genehmigung der cci Dialog GmbH gestattet.
 
Artikelnummer: cci49941

Login

Passwort vergessen


Tel.: +49(0)721/565 14-88

Kontextwerbung zum Thema

Folgende Unternehmen liefern Produkte, Systeme oder Dienstleistungen zu den Inhalten des nebenstehenden Beitrags:
  • Ventil
  • Stellantrieb
  • Differenzdruckmessung
  • Steuerungs- und Regelungstechnik
  • Stellantrieb
  • Steuerungs- und Regelungstechnik
  • Steuerungs- und Regelungstechnik
  • Stellantrieb
  • Temperaturmessung
  • Temperaturmessung
  • Sensorik
  • Differenzdruckmessung
  • Steuerungs- und Regelungstechnik