15. November 2018 Autor: Volker Jochems

Aus dem Inhalt

  • MTA: Wasserkühlsatz mit Low-GWP-Kältemittel
Bewertung empty starempty starempty starempty starempty star

MTA: Wasserkühlsatz mit Low-GWP-Kältemittel

(beide Abb. MTA)(beide Abb. MTA)

MTA Deutschland bietet die "Aquarius Plus"-Wasserkühlsätze mit dem Kältemittel R513A, halbhermetischen Schraubenverdichtern und Kälteleistungen von 377 bis 1.931 kW. Die Geräte sind auch als Wärmepumpen und Verdichter-Verdampfer-Einheiten erhältlich. R513A ist eine Alternative zum Kältemittel R134a. Ausgestattet sind die Geräte mit Rohrbündelverdampfer, Kurbelwannenheizung, elektronischen Expansionsventilen, stufenloser Leistungsregelung mit selbstanpassender Steuerung sowie Wärmeübertrager mit integrierter Wärmerückgewinnung und geringen wasserseitigen Druckverlusten zur Verminderung der Pumpenkosten. Die Betriebssicherheit wird mit Phasenüberwachung, automatischen Leistungsschaltern für die Verdichter und Rückschlag- und Absperrventilen in den Druckleitungen maximiert. Die Steuerung erfolgt über den "xDrive"-Regler, der über Modbus, Ethernet oder dem MTA-eigenen "xConnect" mit einer Fernüberwachung verbunden werden kann. Die Verdichterleistung ist regelbar bis 25 %. Die Wasseraustrittstemperaturen der Verflüssiger reichen bis 60 °C.

© cci Dialog GmbH
Jede Art der Vervielfältigung, Verbreitung, öffentlichen Zugänglichmachung oder Bearbeitung, auch auszugsweise, ist nur mit gesonderter Genehmigung der cci Dialog GmbH gestattet.
 
Artikelnummer: cci74013

Login

Passwort vergessen


Tel.: +49(0)721/565 14-88

Kontextwerbung zum Thema

Folgende Unternehmen liefern Produkte, Systeme oder Dienstleistungen zu den Inhalten des nebenstehenden Beitrags:
  • Flüssigkeitskühler
  • Flüssigkeitskühler