9. August 2017 Autor: Rolf Grupp (Bearbeiter)

Aus dem Inhalt

  • MTA Deutschland: Freikühl-Module
Bewertung empty starempty starempty starempty starempty star

MTA Deutschland: Freikühl-Module

(Abb. MTA)(Abb. MTA) Die "FC4"-Baureihe ("FC4TAE" und "FC4ALL") von MTA ermöglicht den Einsatz der Freikühltechnologie bei Systemen, in denen MTA-Wasserkühlsätze der "Serien TAEevo", "TAEevo Tech", "Aries Tech" oder auch Wasserkühlsätze anderer Hersteller verbaut sind. Die "FC4-Freikühler haben sieben Leistungsgrößen von 18 bis 407 kW. Die Module reduzieren die Betriebszeiten vorhandener Kältemaschinen und verlängern somit deren Lebensdauer. Je nach Einsatzbedingungen amortisieren sie sich bereits nach wenigen Monaten. Die Freikühler sind so ausgestattet, dass sie als alleinstehende Freikühllösung ohne Wasserkühlsatz eingesetzt zu werden. In der Standardausstattung arbeiten die Freikühler in der Schutzart IP54 mit stufengeregelten Axialventilatoren, parametrierten Dixell-Reglern und Ein-/Aus-Wasserventilen zur Regelung der Freikühlung. Optionen sind EC-Axialventilatoren, Schutzbeschichtung der Register zur Aufstellung in Umgebungen mit aggressiver Umgebungsluft, Hydraulik-Anschlusskits, Ausstattungen zum Betrieb bis -20 °C Umgebungstemperatur und Fernbedienungseinheiten.

Artikelnummer: cci58795

Login

Passwort vergessen


Tel.: +49(0)721/565 14-88

Kontextwerbung zum Thema

Folgende Unternehmen liefern Produkte, Systeme oder Dienstleistungen zu den Inhalten des nebenstehenden Beitrags:
  • Freie Kühlung
  • Freie Kühlung