9. August 2017 Autor: Rolf Grupp (Bearbeiter)

Aus dem Inhalt

  • Haier: Klimageräte
Bewertung empty starempty starempty starempty starempty star

Haier: Klimageräte

(Abb. Haier)(Abb. Haier) Mit seinem Design und seiner schmalen, länglichen Bauweise eignet sich das Klimagerät "Cabinet" von Haier vor allem für stilvolle Einrichtungen. Die Betriebsanzeige wird nur im eingeschalteten Modus angezeigt und lässt sich bei Bedarf auch in der Betriebszeit ausstellen.
Laut Haier zeichnet sich das Gerät durch eine große Wurfweite und damit eine gleichmäßige Luftverteilung bis in weiter entfernt liegende Raumbereiche aus. Die Kälteleistung beträgt 7 kW. Das Gerät ist 1,80 m hoch hat einen vertikalen 3D-Luftstrom. Zwei Motoren drehen dazu die Lamellen horizontal und vertikal, wodurch die Luft in alle Richtungen ausströmt.
Mithilfe von Sensoren erkennt das Gerät anhand der gewünschten Randbedingungen, ob Kühlen, Heizen oder Entfeuchten notwendig ist. Im Quiet Modus beträgt die Lautstärke 26 dB (A), da die Verdichterfrequenz und die Lüfterdrehzahl angepasst werden. Das Gerät kann bei bis -15 °C Außentemperatur heizen bzw. bei bis -10 °C kühlen. Ermöglicht wird dies durch die elektrische Enteisung im Außengerät. Bei Räumen die im Winter längere Zeit nicht genutzt werden, wie Sommerhäuser, Garagen oder Keller, vermeidet das Gerät so das Einfrieren von Wasserleitungen. Im 10-°C-Heizwartungsmodus schaltet das Gerät automatisch in den Heizbetrieb, wenn die Raumtemperatur unter 10 °C fällt. Im Vergleich zu Deckenkassetten kann das Gerät auf den Boden gestellt werden und spart so Arbeits- und Materialkosten.
Im Power Modus erhöht sich die Lüfterdrehzahl auf das Maximum, und die Temperaturanpassung im Raum erfolgt umgehend. Eine weitere Möglichkeit die Temperatur auf einen Zeitpunkt genau zu regulieren, besteht in der Nutzung des 24-Stunden-Timers. So ist es zum Beispiel möglich, das Gerät so einzustellen, dass es bereits 30 min bevor jemand den Raum betritt, den Betrieb startet. Die "Haier SmartAir2"-App ermöglicht es, das Klimagerät auch über das Internet zu steuern. Im Sleep Modus passt sich die Temperatur an die Schlafgewohnheiten an. Im Kühlbetrieb steigt die Temperatur nach der ersten und zweiten Stunde jeweils um 1 K an und bleibt für 6 Stunden konstant. So ist es angenehm kühl beim Einschlafen, und es herrscht eine komfortable Temperatur während der Tiefschlafphasen. Umgekehrt verhält sich das Gerät im Heizbetrieb im Sleep Modus. Nach der ersten und zweiten Stunde sinkt die Temperatur um 2 K, um nach der fünften Stunde noch einmal 1 K zu steigen und für 3 Stunden auf diesem Niveau zu bleiben. Das Gerät verfügt über die Energieeffizienzklasse A++. Im Economy Modus misst das Innengerät die Betriebsdauer und den Temperaturunterschied des Raumes zur Soll-Temperatur. Das Einsparpotenzial wird berechnet und entsprechend ausgenutzt. Außerdem wird die Luft mithilfe eines Filters gereinigt. Zusätzlich wird die Luft im Kühl- und Entfeuchtungsbetrieb durch den selbstreinigenden Verdampfer dank der neuen hydrophilen Folie gereinigt. Der Luftstrom umströmt den Verdampfer und hinterlässt dabei Schmutzpartikel auf dessen Folie. Um diese nicht wieder an die Luft in den Raum abzugeben, entfernt das abfließende Kondenswasser den Schmutz auf dem Verdampfer.

© cci Dialog GmbH
Jede Art der Vervielfältigung, Verbreitung, öffentlichen Zugänglichmachung oder Bearbeitung, auch auszugsweise, ist nur mit gesonderter Genehmigung der cci Dialog GmbH gestattet.
 
Artikelnummer: cci58787

Login

Passwort vergessen


Tel.: +49(0)721/565 14-88