21. September 2017 Autor: Rolf Grupp (Bearbeiter)

Aus dem Inhalt

  • Hitachi: R32-Klimawandgeräte
Bewertung empty starempty starempty starempty starempty star

Hitachi: R32-Klimawandgeräte

(Abb. Hitachi)(Abb. Hitachi) Das "Dodai"-Klimawandgerät von Hitachi (Exklusivvertrieb: Hans Kaut GmbH) wird mit dem Kältemittel R32 befüllt und hat ein "ultraschlankes" Design. Bei den Nachfolgemodellen der "Performance Lite"-Geräte lässt sich in wenigen Schritten die Geräteabdeckung entfernen, und der vereinfachte Zugriff auf die Rohrleitungsverbindungen erleichtert die Montage des "Dodai R32". Im Kühlbetrieb erreicht R32 einen höheren Wirkungsgrad als R410A und verbessert die saisonale Effizienz (SEER und SCOP) um eine Klasse. Die reduzierten Systemrohrquerschnitte der Geräte ermöglichen kompaktere und leichtere Geräte.

Ein vermeintlicher Nachteil ist die leichtere Entflammbarkeit von R32. Das Kältemittel R32 wird der Klasse "schwer entflammbar" zugeordnet. Das heißt, es ist extrem schwer zu entzünden und im seltenen Fall einer Feuerentwicklung breitet es sich mit einer niedrigen Geschwindigkeit von 0,24 km/h aus. Im Vergleich: Das normale Schritttempo liegt bei 5 km/h.

Der Installationsvorgang ändert sich nur geringfügig, da die thermischen Eigenschaften und der Druck von R32 und R410A etwa gleich sind. Vorhandene Rohrleitungen können wiederverwendet werden, nachdem die Leitungen gründlich gereinigt wurden. Ebenso können auch die meisten Werkzeuge wie gewohnt genutzt werden. Ausnahme: Die Recycling-Flasche und das Manometer müssen an das Kältemittel angepasst werden, und die Absauganlage muss vom Hersteller für die Verwendung von R32 zugelassen sein.

Artikelnummer: cci60456

Login

Passwort vergessen


Tel.: +49(0)721/565 14-88

Kontextwerbung zum Thema

Folgende Unternehmen liefern Produkte, Systeme oder Dienstleistungen zu den Inhalten des nebenstehenden Beitrags:
  • VRF-Technik
  • Induktionsgerät
  • VRF-Technik
  • Raumklimagerät
  • Splitklimagerät