Grundlagen und Praxis: Akustik in der Klimatechnik

Basiswissen für Einsteiger und Auffrischer

Diese Schulung wird mit folgenden Unterrichtseinheiten des Regelheftes für die Eintragung in der Energieeffizienz-Expertenliste* (Energieberatung im Mittelstand BAFA) angerechnet: (NWG: 8, EBM: 8)

*„Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) in Kooperation mit dem Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA)

Grundlagen Akustik(Abb. © alphaspirit, Picture-Factory/Fotolia.com)

zur Anmeldung

  ITGA-BW ITGA-Südost VDKF

 

Inhalte:

Akustische Behaglichkeit

Der schalltechnischen Planung und Gestaltung von Raumlufttechnischen Anlagen in der Technischen Gebäudeausrüstung (TGA) muss verstärkt Aufmerksamkeit gewidmet werden. Neben den klassischen Kriterien Temperatur, Feuchte, und Strömungsgeschwindigkeit der Raumluft zur Beurteilung der thermischen Behaglichkeit ist die Akustik, d.h. die Geräuschbelastung aufgrund der raumlufttechnischen Anlagen (akustische Behaglichkeit) dazu gekommen.

Die Neuerungen in der VDI 2081 "Raumlufttechnik – Geräuscherzeugung und Lärmminderung / Entwurf 12 / 2016" werden von unserem Referenten und Buchautoren Prof. Martin Renner (HS München) in der Veranstaltung besprochen.


Geräuschquellen und Übertragung

Die von RLT-Anlagen erzeugten Geräusche sind vielschichtig. Im Hinblick auf die Geräuschquellen ist insbesondere der Ventilator zu nennen. Aufgrund der strömenden Luft im Leitungssystem sind aber letztlich alle Komponenten an der Geräuschentstehung beteiligt. Durch Luft- und Körperschall werden die Schwingungen auf die angeschlossenen Räume übertragen. stempel-grau
Damit die in Regelwerken wie DIN EN 152511) empfohlenen und zu vereinbarenden oder nach der TA Lärm2) geforderten Schalldruckpegel eingehalten werden, sind, basierend auf den Schallleistungspegeln der Komponenten, die wirksamen Schalldruckpegel zu ermitteln und gegebenenfalls geeignete Schallschutzmaßnahmen für die Pegelsenkung, insbesondere Schalldämpfer, zu planen.


1) DIN EN 15251: Eingangsparameter für das Raumklima zur Auslegung und Bewertung der Energieeffizienz von Gebäuden – Raumluftqualität, Temperatur, Licht und Akustik (aktuelle Ausgabe: 12.2012)
2) TA Lärm: Technische Anleitung zum Schutz gegen Lärm (aktuelle Ausgabe: 26.08.1998)

Im Seminar werden die Grundlagen für die akustische Planung und die Messung von Schallwerten auch anhand von praktischen Übungen vermittelt.
Im Einzelnen werden folgende Punkte besprochen:


Inhalt der Schulung in Stichworten
  • Bedeutung der Akustik in der Klimatechnik
  • Begriffe der Akustik in der Klimatechnik
  • Akustische Parameter mit rechtsverbindlicher Relevanz
  • Akustische Eigenschaften von Komponenten einer RLT-Anlage
  • Schalldämpfer – zentrale Komponente einer RLT-Anlage
  • Theoretische Grundlagen der Messtechnik für den Schalldruckpegel
    - Theorie zu den Messverfahren
    - Genauigkeit von Messungen – Vorgaben durch Regelwerke wie DIN-Normen
    - Laborübungen zur Messtechnik
    - Einflussfaktoren auf das Messergebnis
  • Berechnungen zur Akustik für die Komponenten einer RLT-Anlage

Zielgruppe:

TGA-Ingenieure, Anlagenbauer, Hersteller.

Das Seminar richtet sich insbesondere an Techniker und Ingenieure der Versorgungstechnik, die erste Grundlagen der Akustik kennen und die Anwendung im Zusammenhang mit RLT-Anlagen erlernen oder bereits vorhandene Kenntnisse auffrischen wollen. 


Referent:

  • Prof. Dr.-Ing. Martin Renner, Hochschule München

Termin:

20. November 2020 München
Weiterbildungszentrum
Munich University of Applied Sciences
Dachauer Straße 100a, 80636 München
Fon +49 (0)89/1265-4375, Fax +49 (0)89/1265-4380, www.hm.edu
(Kennwort: akustik-mue-201120)

Programm:

Ab 8.30 Uhr Begrüßungskaffee, das Seminar dauert von 9.00 Uhr bis 17.30 Uhr.


Teilnahmegebühren:

497,00 Euro zzgl. 19% MwSt.

Ordentliche Mitglieder des ITGA (Baden-Württemberg und Südost) und des VDKF erhalten einen Rabatt von 10 % auf die Teilnahmegebühr.

In der Teilnahmegebühr enthalten sind:

  • Tagungsunterlagen auf USB-Stick
  • Teilnahmebestätigung
  • Tagungsverpflegung

Maximale Teilnehmerzahl: 15 Personen

Die Teilnahmegebühr ist mit der Bestätigung der Anmeldung an die cci Dialog GmbH, Karlsruhe, zu zahlen. Es gelten - auch für Stornierungen - die AGB unter www.cci-dialog.de


Veranstalter:

cci Dialog GmbH
unterstützt vom ITGA und VDKF

Logos ITGA-BW ITGA-Südost VDKF
                


Ihre persönliche Beratung:

Katrin Tomaschewski
Programmentwicklung cci Schulung
Anwenderwissen für Einsteiger und Profis

Fon +49(0)721/565 14-16
Fax +49(0)721/565 14-50

mail_schulung.gif

zur Anmeldung

 

 

Artikelnummer: cci24557

Ihre Ansprechpartnerin

kt.jpg





Katrin Tomaschewski
Programmentwicklung
cci Schulung
Anwenderwissen für
Einsteiger und Profis

Fon +49(0)721/565 14-16
Fax  +49(0)721/565 14-50
Katrin Tomaschewski

Schulungskalender

Energetische Inspektion von Klimaanlagen
10. - 11. September, Steinfurt
17. - 18. September, Erfurt
12. - 13. November, München

Neue Regelwerke für die LüKK
17. September
29. Oktober
alle Termine in Karlsruhe

Küchenlüftung im Dschungel der Regelwerke und des Bauordnungsrechts
30. Juni
10. November
alle Termine in Karlsruhe

Lüftungsanlagen - Wege zu einem mängelfreien Prüfergebnis
01. Juli
11. November
alle Termine in Karlsruhe

Grundlagen Lüftungs- und Klimatechnik
26. + 27. November
alle Termine in Karlsruhe

Lüftung von Produktionshallen
18. + 19. Juni
19. + 20. November
alle Termine in Karlsruhe

Akustik in der Klimatechnik
20. November, München

Energetische Inspektion

cci Schulung Energetische Inspektion von Klimaanlagen