Energetische Inspektion von Klimaanlagen

Das Verfahren zur Energetischen Inspektion von Klimaanlagen in Nicht-Wohngebäuden gemäß § 12 der geltenden EnEV

Diese Schulung wird mit 16 Unterrichtseinheiten des Regelheftes für die Eintragung in der Energieeffizienz-Expertenliste* (Energieberatung im Mittelstand BAFA) angerechnet.   

*„Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) in Kooperation mit dem Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA)

energetische_inspektion_von_klimaanlagen(Abb. © nancy10 – fotolia.com)

  zur Anmeldung

 

Inhalt:
Das zweitägige Seminar besteht aus einem theoretischen und einem praktischen Teil.

Die Theorie zeigt die Anforderungen an energetische Inspektionen auf der Grundlage von Europarichtlinie, Gesetz und Verordnung. Vermittelt werden außerdem die wichtigsten Aspekte zur Vorgehensweise gemäß geltender Regelwerke insbesondere der DIN SPEC 15240 (Lüftung von Gebäuden - Gesamtenergieeffizienz von Gebäuden - Energetisstempel-grauche Inspektion von Klimaanlagen). Im praktischen Teil werden an Laborklimaanlagen an den Hochschulen technische Daten aufgenommen und Messungen vorgenommen. Untersucht wird u.a. die Stromaufnahme des Ventilators, der Luftvolumenstrom, der Differenzdruck und das Raumklima. Erhoben werden auch technische Daten und Betriebsparameter der Kälteanlage und der Kälteverteilung.

Wenn das Einverständnis des/der Teilnehmer/in vorliegt und das Seminar erfolgreich abgeschlossen wurde, erfolgt eine Veröffentlichung Ihrer Daten in der „Liste der Teilnehmer mit Weiterqualifizierung für die Durchführung der energetischen Inspektion von Klimaanlagen“. 

 

Weiterführende Hinweise
In der Energieeinsparverordnung (EnEV) 2007 wurde im § 12 die Pflicht zu energetischen Inspektionen an bestehenden Klimaanlagen mit Kälteleistungen über 12 kW eingeführt. Allerdings sind in der EnEV die bei energetischen Inspektionen auszuführenden Aufgaben wenig konkret beschrieben. Dadurch gab es seit Inkrafttreten der EnEV 2007 bei Anlagenbetreibern und Anbietern von energetischen Inspektionen Unsicherheiten und Interpretationsspielräume, wie diese Inspektionen genau durchzuführen sind und welche Prüfungen und Tätigkeiten dazu (mindestens) auszuführen sind. Diese Lücke wurde im Oktober 2013 mit der DIN SPEC 15240 geschlossen. Sie enthält, auch auf Basis von Checklisten, umfangreiche und sehr spezifizierte Aussagen und Anforderungsprofile zur Durchführung von energetischen Inspektionen. Dabei geht es besonders um qualitative und quantitative Beurteilungen der gesamten Klimaanlage (inklusive RLT-Gerät mit Ventilatoren, Wärmerückgewinnung, Luftkanalnetz, Kälteerzeugung und -verteilung mit Rückkühlung) sowie von Gebäude-, Nutzungs- und Betriebsparametern (Bauphysik, Verglasung/Verschattung, Kühllasten, Luftvolumenströme, Temperaturen, Feuchten). Aus diesen Daten, die in einem Inspektionsbericht zusammenzufassen, auszuwerten, darzustellen und zu interpretieren sind, folgen Empfehlungen an den Betreiber zu energetischen Verbesserungen an der Klimaanlage selbst und an deren Betriebsweise.
Die DIN SPEC 15240 ist bis jetzt die wichtigste technische Regel zur Durchführung von energetischen Inspektionen an Klimaanlagen.


Zielgruppe:

  • Planer und Sachverständige mit Schwerpunkt im HLK-Bereich
  • Anlagenerrichter von Lüftungs- und Klimaanlagen
  • Mitarbeiter von Facility-Management-Unternehmen
  • Verantwortliche für den Betrieb und Instandhaltung von Gebäuden
  • Wartungsunternehmen

Referenten:

  • Dipl.-Ing. (FH) Detlef Malinowsky, IBDM GmbH, Riemerling b. München
  • Bernd Bornemann, Wöhler Technik GmbH

Termine: zur Anmeldung

21. - 22. September 2017 Hochschule Erfurt
Fakultät Gebäudetechnik und Informatik
FR Gebäude- und Energietechnik (Haus 9)
Altonaer Str. 25, 99085 Erfurt
Fon +49 (0)361/6700-308, www.fh-erfurt.de
(Kennwort: ei-erf-0917)
28. - 29. September 2017 Hochschule Münster (Steinfurt)
Fachbereich Energie-Gebäude-Umwelt (Gebäude B)
Stegewaldstr. 39, 48565 Steinfurt
Fon +49 (0)2551/9-62231, www.fh-muenster.de/egu
(Kennwort: ei-ste-0917)
09. - 10. November 2017 Hochschule München
Weiterbildungszentrum
Munich University of Applied Sciences
Dachauer Straße 100a, 80636 München
Fon +49 (0)89/1265-4375, Fax +49 (0)89/1265-4380, www.hm.edu
(Kennwort: ei-mue-1117)

Programm:

  1. Tag
ab 09.30 Uhr Begrüßung der Teilnehmer
10.00 Uhr Energetische Inspektion im Kontext der aktuellen Versionen
von EPBD, EnEG, EnEV und DIN SPEC 15240
11.00 Uhr Kaffeepause
11.15 Uhr Anforderungen an die Inspektion von Klimaanlagen auf
Basis von Verordnung und technischen Regelwerken
12.30 Uhr Mittagspause
13.30 Uhr Technische Anlage und Gebäude –
Interdisziplinärer Ansatz
15.00 Uhr Kaffeepause
15.15 Uhr Fortsetzung) Technische Anlage und Gebäude –
Interdisziplinärer Ansatz
16.00 Uhr Theoretische Grundlagen für die Messungen am Objekt
16.45 Uhr Zusammenfassung des ersten Seminartages,
Fragen und Diskussion
 

2. Tag

ab 08.15 Uhr Begrüßung der Teilnehmer
08.30 Uhr Praktische Übungen der Teilnehmer zur Ermittlung des
Ist-Zustands einer Klima- und Kälteanlage sowie der
Raumklimawerte
11.00 Uhr Kaffeepause
11.15 Uhr Theoretische Grundlagen für die Qualität der
ausgeführten Messungen
12.00 Uhr Mittagspauseo
13.00 Uhr Theorie der Ermittlung von Kennwerten aus den
Messprotokollen
13.45 Uhr Auswertung des Ist-Zustands einer Klimaanlage
15.15 Uhr Kaffeepause
15.30 Uhr Energetisches Optimierungspotenzial
16.45 Uhr Berichterstellung zur Energetischen Inspektion
17.15 Uhr Zusammenfassung des Seminars – Fragen und
Diskussion zur Umsetzung von Theorie in die Praxis
17.45 Uhr Verabschiedung der Teilnehmer

 

Bitte bringen Sie Ihren Laptop mit.


Teilnahmegebühren:

1.180,00 Euro zzgl. 19% MwSt. für 2 Tage

Ordentliche Mitglieder des VDKF erhalten einen Rabatt von 10 % auf die Teilnahmegebühr.

In der Teilnahmegebühr enthalten sind:

  • Vorträge und Arbeitstools sowie aktuelle Regelwerke auf einem USB-Stick
  • DIN SPEC 15240 als Original
  • Tagungsverpflegung
  • Teilnahmebestätigungen
  • Listung Ihres Unternehmens als 'Qualifiziert zur Durchführung der Energetischen Inspektion von Klimaanlagen'

Teilnehmerstimmen:
Lesen Sie hier, was andere Teilnehmer zu unseren Seminaren sagen


Veranstalter:

cci Dialog GmbH
unterstützt vom VDKF

VDKF
                

  

  


Ihre persönliche Beratung:

Katrin Tomaschewski
Programmentwicklung cci Schulung
Anwenderwissen für Einsteiger und Profis
Fon +49(0)721/565 14-16
Fax +49(0)721/565 14-50
mail_schulung.gif

zur Anmeldung

 

 

 

Artikelnummer: cci370

Ihre Ansprechpartnerin

kt.jpg





Katrin Tomaschewski
Programmentwicklung
cci Schulung
Anwenderwissen für
Einsteiger und Profis

Fon +49(0)721/565 14-16
Fax  +49(0)721/565 14-50
Katrin Tomaschewski

Energetische Inspektion

cci Schulung Energetische Inspektion von Klimaanlagen

 

Schulungskalender

Korrosion

Düsseldorf
05.07.2017

Lüftung von Produktionshallen

Karlsruhe
07.07.2017

Brandschutz- und Entrauchungsklappen

Hildesheim
05.09.2017

Leipzig
19.09. 2017

Mainz
26.09.2017

Energetische Inspektion von Klimaanlagen

Erfurt
21.-22.09.2017

Steinfurt
28.-29.09.2017

München
09.-10.11.2017

Prüfung von Lüftungsanlagen

Karlsruhe
28.09.2017

Brandschutz für Raumlufttechnische Anlagen

Maintal
06.11.2017

Küchenlüftung

Karlsruhe
08.11.2017

Neues aus der RLT-Welt

Frankfurt am Main
15.11.2017

München
16.11.2017

Berlin
22.11.2017

Düsseldorf
23.11.2017

Messen, Steuern und Regeln

Maintal
05+06.12.2017