Studie: Strombedarf für Kälte-Klima bis 2030 verdoppelt

Der Strombedarf für Kälte-Klima solle sich bis 2030 verdoppeln. (Abb. © lovelyday12/stock.adobe.com)

The Power of efficient Cooling: So heißt ein neuer Bericht des Economist, Intelligence Unit. Er beschreibt, wie effiziente, klimafreundliche Kühlung den Übergang des Energiesektors zu Netto-Null-Emissionen unterstützen kann. Denn: Der Strombedarf für Kälte-Klima wird sich bis 2030 verdoppeln.

In dem Bericht des Economist heißt es: Die Rolle des Energiesektors besteht darin, den Menschen Zugang zu verlässlicher, sicherer und erschwinglicher Elektrizität zu verschaffen, wann immer sie diese benötigen. Aufgrund der immer drängenderen Klimakrise hat der Intergovernmental Panel on Climate Change (IPCC) (Ausschuss zu Klimaveränderungen) den Stromsektor aufgefordert, die Emissionen zu senken. Im Jahr 2018 kündigte der IPCC an, dass zur Begrenzung der globalen Erwärmung auf 1,5 °C die vom Menschen verursachten globalen Netto-CO2-Emissionen bis 2030 gegenüber dem Stand von 2010 um etwa 45 % sinken und bis etwa 2050 den „Netto-Nullpunkt“ erreichen müssten. In der Praxis bedeutet dies, dass alle Sektoren sich von fossilen Brennstoffen abwenden müssen, um die Emissionen zu reduzieren, während gleichzeitig CO2 aus der Atmosphäre entfernt werden muss, um alle verbleibenden Emissionen auszugleichen.

Die steigende Nachfrage nach Elektrizität wird durch viele verschiedene Faktoren und Anwendungen angetrieben, darunter die Kälte- und Klimatechnik. Laut Economist „bedrohe“ der Strombedarf für Kälte-Klima sogar – insbesondere zu bestimmten Tageszeiten – die Stabilität der Energieversorgung, und damit die Möglichkeit, sicheren und erschwinglichen „Netto-Nullstrom“ zu liefern.

Kurzum: Der Bericht will zeigen, dass der Kälte-Klima-Sektor (zu) viel Strom verbraucht und quantifiziert, wie dieser Verbrauch durch die Anwendung effizienter Kälte-Klima-Technik gesenkt werden könnten. Außerdem werden andere Lösungsansätze für die Energieversorgung untersucht, wie zum Beispiel die Speicherung thermischer Energie.

Schließlich hebt der Bericht hervor, warum es im Interesse des Energiesektors, der politischen Entscheidungsträger und der Verbraucher liegt, der Effizienz von Kälte-Klima-Technik Aufmerksamkeit zu schenken, und skizziert vorrangige Maßnahmen für eine effiziente Kühlung.

Die wichtigsten Ergebnisse des Berichts:

cci120626

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

CCI-MITGLIEDSCHAFT

Lesen Sie weiter mit einer Mitgliedschaft in cci Wissensportal (inklusive cci Zeitung)

  • 24/7 jederzeit präzises und einfaches Auffinden von Fachinformationen online in cci Wissensportal
  • 14 Mal im Jahr schnell und umfassend informiert mit cci Zeitung
  • Im Inland zusammen für 197 Euro /Jahr zzgl. MwSt.

Jetzt erstmalig registrieren Testen ohne Risiko: Die Schnupper-Mitgliedschaft in cci Wissensportal endet nach 3 Monaten

Schreibe einen Kommentar