Studie Ökorecherche: Marktdurchdringungsraten Kälte-Klima

Marktdurchdringungsraten für Kälte-Klima-Anwendungen: Die Marktdurchdringungsrate ist dabei definiert als das maximale Marktpotenzial einer technischen Alternative zum Ersatz von neuen HFKW-Produkten oder HFKW-Neuanlagen in einem spezifischen Sektor (Abb. rakchai © /stock.adobe.com).
Marktdurchdringungsraten für Kälte-Klima-Anwendungen: Die Marktdurchdringungsrate ist dabei definiert als das maximale Marktpotenzial einer technischen Alternative zum Ersatz von neuen HFKW-Produkten oder HFKW-Neuanlagen in einem spezifischen Sektor (Abb. rakchai © /stock.adobe.com).
  • Studie Ökorecherche: Marktdurchdringungsraten Kälte-Klima
  • Kälte-Klima-Sektoren

cci Wissensportal stellte am 8. Oktober eine Studie der Öko-Rcherche GmbH im Auftrag des Umweltbundesamts vor. Darin ging es um den Status Quo der Umsetzung der F-Gase-Verordnung. Heute betrachten wir aus der Studie Marktdurchdringungsraten für eine Reihe von Kälte-Klima-Anwendungen.

cci Wissensportal stellte die vollständige Studie unter der Artikelnummer cci92494 vor.

Im Kapitel 3.3.werden Marktdurchdringungsraten für eine Reihe von Kälte-Klima-Anwendungen vorgestellt. Die Marktdurchdringungsrate ist dabei definiert als das maximale Marktpotenzial einer technischen Alternative zum Ersatz von neuen HFKW-Produkten oder HFKW-Neuanlagen in einem spezifischen Sektor. Die Marktdurchdringungsrate kann für jede technische Alternative bestimmt werden und basiert grundsätzlich, aber nicht ausschließlich, auf der technischen Machbarkeit des Ersatzes von konventioneller HFKW-Technologie. Weitere Aspekte können die benötigte Zeit für den Aufbau von Produktionskapazitäten, Vertriebswegen, Fachkenntnissen und Test- und Genehmigungszyklen sein.
Beispiel: Eine Marktdurchdringungsrate von 30 % im Jahr 2020 bedeutet, dass 30 % der HFKW-Neuanlagen, die im Jahr 2020 installiert werden, potenziell durch Anlagen mit der entsprechenden Alternativtechnologie substituiert werden könnten.
Bei der Abschätzung der Marktdurchdringungsraten wurden sowohl die relevanten Verbote der F-Gase-Verordnung und der MAC-Richtlinie* als auch die Reduktionsschritte des HFKW-Phase-down einbezogen.

*Zur MAC-Richtlinie: Auf den enormen Anstieg der Treibhausgas-Emissionen hat die EU mit der 2006/40/EG über Emissionen aus Klimaanlagen in Kraftfahrzeugen und mit der F-Gase-Verordnung (EG) Nr. 842/2006 über bestimmte fluorierte Treibhausgase reagiert. Ziel dieser EU-Vorgaben ist, die Emissionen der klimaschädlichen Gase einzudämmen und langfristig zu verbieten. Seit Januar 2011 dürfen Kältemittel in Klimaanlagen neuer Fahrzeugtypen ein Treibhauspotenzial (= GWP-Wert) von 150 nicht mehr überschreiten. Seit Januar 2017 gilt diese Regelung für sämtliche Neuwagen.

Kälte-Klima-Sektoren und ihre Marktpotenziale
cci Wissensportal hat sich aus Kapitel 3.3.2 die Kälte-Klima-Sektoren herausgesucht, die für die LüKK im Wesentlichen interessant sind: Stationäre Kälte- und Klimaanwendungen (Kap. 3.3., S. 28 bis 38). Dazu gehören Gewerbekälte, Industriekälte, Wärmepumpen, Single-Split-Geräte, mobile Raumklimageräte, Flüssigkeitskühlsätze und Multi-Split/VRF.
Die folgenden Tabellen zeigen die Alternativtechnologien mit den jeweiligen Abschätzungen der künftigen Marktdurchdringungsraten für Neuanlagen der im Modell hinterlegten Kälte-Klima-Anwendungen.

 

Artikelnummer: cci92571

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

CCI-MITGLIEDSCHAFT

Lesen Sie weiter mit einer Mitgliedschaft in cci Wissensportal (inklusive cci Zeitung)

  • 24/7 jederzeit präzises und einfaches Auffinden von Fachinformationen online in cci Wissensportal
  • 14 Mal im Jahr schnell und umfassend informiert mit cci Zeitung
  • Im Inland zusammen für 197 Euro /Jahr zzgl. MwSt.

Jetzt erstmalig registrieren Testen ohne Risiko: Die Schnupper-Mitgliedschaft in cci Wissensportal endet nach 3 Monaten

Schreibe einen Kommentar