Thermokon: Raumklimamessfühler für Museen und Ausstellungsräume

Der Raumklimamessfühler „FTB+“ schützt die Museumsexponate vor ungünstigen Klimaeinflüssen, indem er die relative Luftfeuchte und die Temperatur erfasst. (beide Abb. Thermokon) Die Edelstahl-Fühlerhülse kann nahezu komplett in der Wand verputzt werden. Der Raumklimamessfühler „FTB+“ der Thermokon Sensortechnik GmbH, Mittenaar-Offenbach, hilft, ein angenehmes Raumklima für Museumsbesucher zu schaffen und die Exponate vor ungünstigen Klimaeinflüssen zu schützen, indem er die relative Luftfeuchte und die Temperatur erfasst. Die Edelstahl-Fühlerhülse kann nahezu komplett in der Wand verputzt werden. Somit ist eine unauffällige Integration in den Raum gegeben. Der Standard-Temperaturmessbereich beträgt -20 bis 80 °C. Der Feuchtemessbereich beträgt 0 bis 100 % r. F. ohne Betauung (Enthalpie: 0 bis 85 KJ/kg, absolute Feuchte: 0 bis 80 g/m³). Die Genauigkeit der Temperaturmessung beträgt ±0,3 K (bei 21 °C), die Genauigkeit der Feuchtemessung ±2 % zwischen 10 und 90 % r.F. (bei 21 °C).

Artikelnummer: cci68619

Schreiben Sie einen Kommentar