28. Juli 2015 Autor: Rolf Grupp (Bearbeiter)

Aus dem Inhalt

  • Antworten der Leser
Bewertung (1) starstarstarstarstar
Kommentare (1) frei für angemeldete Mitglieder

cci Forum: Abnahmeverfahren Lüftungsdecke

Warum gibt es in der neuen DIN 1946-4 "Raumlufttechnik - Teil 4: Raumlufttechnische Anlagen in Gebäuden und Räumen des Gesundheitswesens" zwei Abnahmeverfahren? Worin bestehen die technischen Unterschiede der Auslässe, wenn a) Turbulenzgradmessung und b) Schutzgradmessung gefordert wird?

Antworten der Leser

1.
DIN 1946-4:2008 ist eine rein pragmatisch-politische Kompromiss-Lösung. Wenn darin zu lesen ist, das Schutzgradverfahren nach Anhang C und das Turbulenzgradverfahren nach Anhängen D und E wären irgendwie vergleichbar oder sogar äquivalent, dann ist das eben eine pragmatisch-politische Lüge. Jeder, der auch nur die geringste Vorstellung von Luftströmungen hat, weiß das.

Was soll ein OP-Raum (ich meine den ganzen Raum mit allen Installationen, nicht die RLT-Anlagen allein!) grundsätzlich lüftungstechnisch können, um die Belastung der Wunde und der sterilen Instrumente mit Keimen zu begrenzen?
- Ein OP-Raum Klasse Ib soll durch durch intensive Durchmischung der Raumluft mit einem sterilfiltrierten Zuluftvolumenstrom und durch kontinuierliche Abführung eines Teils dieses Gemischs die Konzentration luftgetragener (vom OP-Personal freigesetzter) Keime verringern. Die Effizienz dieser Leistung ist einfach messbar (Bestimmung der 100:1-Erholzeit/reziprok Reinheitserholungsrate nach DIN EN ISO 14644-3 "Reinräume und zugehörige Reinraumbereiche - Teil 3: Prüfverfahren "). Die Effizienz ist um so größer, je besser die Durchmischung, z.B. mit wirksamen Dralldurchlässen, und je größer die Abführung, also Summe Abluft und Umluft zurück in die Filteranlage, sind.
- Ein OP-Raum Klasse Ia soll einen Schutzbereich mit seit spätestens durch DIN 1946-4:1999 Abschnitt 6.6.1 definierter Größe ("Operationsfeld und Instrumententische, nachfolgend Schutzbereiche genannt") erzeugen. Die medizinisch konkret erforderliche Größe des Schutzbereichs ist der medizinischen Aufgabenstellung zu entnehmen. Die Schutzwirkung wurde durch SWKI 99-3 "Heizungs-, Lüftungs- und Klimaanlagen in Spitalbauten" erstmalig definiert.
Die Messung irgendwelcher Turbulenzgrade nur des Zuluftdurchlasses (vielleicht noch mit einer bis 1 m über OKFF verlängerten Schürze!) bringt keine Information zur tatsächlichen Größe des Schutzbereichs und erst recht nicht zu der Schutzwirkung. Dieses Verfahren ist frühestmöglich aus DIN 1946-4 zu löschen. Wer einen OP-Raum jetzt nach "Turbulenzgradmethode" plant oder ausführt, macht sich mitschuldig an den vermeidbaren Infektionen der Patienten während der Nutzungsdauer.

Peter Lüderitz (AYSID), 11.04.2011

© cci Dialog GmbH
Jede Art der Vervielfältigung, Verbreitung, öffentlichen Zugänglichmachung oder Bearbeitung, auch auszugsweise, ist nur mit gesonderter Genehmigung der cci Dialog GmbH gestattet.
 
Artikelnummer: cci38941
Zurück

Kommentare (1):

Hierzu gibt es brandaktuell neueste Veröffentlichungen, welche belegen, dass für einen technisch wie auch ökonomisch leistungsfähigen, hygienisch optimal arbeitenden Operationsraum kein Weg an einer TAV-Lüftungsdecke mit Laminarflow-Luftverteiler kein Weg vorbei führt:

"Reduction of Airborne Bacterial Burden in the OR by Installation of Unidirectional Displament Airflow (UDF) Systems"
Autoren: Sebastian Fischer, Martin Thieves et all
MEDICAL SCIENCE MONITOR - MEDICAL TECHNOLOGY
Veröffentlicht: 13. August 2015


Ralph Langholz
MANN+HUMMEL Vokes Air GmbH & Co. OHG; Maintal
Ralph Langholz 21.09.2015

Login

Passwort vergessen


Tel.: +49(0)721/565 14-88

Mitglied werden - Mitreden

Forum NetzwerkSpectral-Design - Fotolia.com

 

Als Mitglied von
cci Wissensportal können Sie nicht nur Fragen und Antworten einsehen, sondern auch mitmachen.
Registrieren Sie sich gleich!

Ratgeberreihe

cci Buch VDE Lüftung Klima

 

Was sagt mir die Ampel?

ampel_gruen_klein

Sie haben Zugriff auf den gesamten Inhalt des Artikels
ampel_gelb_klein

Sie haben Zugriff auf Teile des Artikels
ampel_rot_klein

Sie haben aktuell keinen Zugriff auf den Artikel

Angemeldete Benutzer sehen mehr „Grün“ als Gäste.
Und nur ein angemeldeter Benutzer kann gesperrte Artikel durch Kauf öffnen.
Mehr dazu …