28. Juli 2015 Autor: Rolf Grupp (Bearbeiter)

Aus dem Inhalt

  • Antworten der Leser
Bewertung empty starempty starempty starempty starempty star

cci Forum: RLT-Anlagen und die Tücken der VDI 6022

Da die Hygienerichtlinie VDI 6022 in der VOB verankert ist, könnten besonders bei öffentlichen Aufträgen und einer formaljuristischen Feinanalyse des „Kleingedruckten“ für Fachplaner unangenehme Konsequenzen drohen. Es geht um den Absatz 4.1.1 „Planung“ in der aktuellen VDI 6022 Blatt 1 „Raumlufttechnik, Raumluftqualität. Hygieneanforderungen an RLT-Anlagen und Geräte“. Dort steht: „Um beurteilen zu können, ob eine Planung (Anm.: der RLT-Anlage) die Hygieneanforderungen der VDI 6022 erfüllt, ist für hygienerelevante Tätigkeiten eine Qualifizierung gemäß VDI 6022 Blatt 4, Kategorie A erforderlich.“
Frage: Heißt das, dass bei der Planung einer RLT-Anlage, für die die Einhaltung der VDI 6022 vereinbart wurde, zwingend eine Person aus dem Planungsteam den „A-Schein“ gemäß VDI 6002 Blatt 4 haben muss?

Antworten der Leser

1.
Eindeutig ja, und das ist nicht neu, sondern gilt bereits seit der Neufassung der VDI 6022 im Jahr 2006. Schulungen der Kategorie A gemäß VDI 6022 Blatt 4 umfassen 17 Unterrichtseinheiten je 45 Minuten und eine schriftliche Prüfung. Eingangsvoraussetzung zur Teilnahme ist der Berufsabschluss Meister oder Techniker im Bereich TGA/Versorgungstechnik und eine mehrjährige Berufserfahrung mit RLT-Anlagen.

VDI-Gesellschaft Bauen und Gebäudetechnik, 21.02.2012


2.
Falls im Planungsteam niemand diese Voraussetzung erfüllt, müsste die hygienegerechte Planung gemäß VDI 6002 durch einen externen Experten begutachtet werden.

Dr. Achim Keune, 21.02.2012


3.
Eine VDI-Richtlinie, für deren Umsetzung man eine Zusatzausbildung braucht, hat ihren Sinn im täglichen Berufsleben verfehlt. Eine VDI-Richtlinie, die mit allen vier Teilen fast 400 € kostet, ebenfalls.

Anton Tienes, 21.02.2012


4.
Echt deutsche Gründlichkeit oder deutsche Bürokratie? Wenn das, wie oben geschrieben steht: "... ist nicht neu, sondern gilt bereits seit der Neufassung der VDI 6022 im Jahr 2006“, stimmt, wirft das auch neues Licht auf die Berichte über die Aktionen beim Neubau Bundes-Nachrichten-Dienst in Berlin. Siehe Branchenticker-Meldung vom 9.11.2011:"BND-Zentrale - Millionenschaden durch Klimapfusch (Artikelnummer cci4297).

Rüdiger Heß, 21.02.2012


5.
Für mich noch immer nicht nachvollziehbar, warum gerade Planungsbüros Ignoranten der VDI-Ausbildung sind? Jene Büros, die bereits mit Inhausseminaren (und eventuell Kernkunden) diese Ausbildung gemacht haben, haben seit Jahren (nachweislich) Wettbewerbsvorsprung! Von kritischen Bauherrn! Und hohe Kundenzufriedenheit (auch langfristiger Kundennutzen)! Synergien im Bereich Hygiene bedeuten Zusammenarbeit zwischen praktischen Erfahrungen (bei mir zwölf Jahre Inspektionen) und konsequenter Umsetzung in der Planung. Großer Nutzen ensteht für den Eigentümer bei Erstinspektionen (Spannungsfeld Bauherr/Planer/Anlagenbauer/Nutzer). Eine konsequente Umsetzung der VDI 6022 wäre für unsere Branche ein "Segen"

Ludwig Rüdisser, Rüdisser RLT-Optimierung (Pragmatischer) Schulungspartner der VDI in Österreich, 21.02.2012


6.
An Ludwig Rüdisser: Den Wettbewerbsvorsprung gegenüber dem Bauherrn möchte ich sehen. Grundsätzlich wird davon ausgegangen, dass der Fachplaner alles kann und alles berücksichtigt. Das ist mit seinem meist zu niedrigen Honorar abgegolten. Zusatzausbildungen werden selten honoriert. Kommen Sie dem Architekten, Innenarchitekten oder Bauherrn mit den erforderlichen Revisionsklappen für die Inspektions- und Reinigungsmöglichkeit in den abgehängten Decken usw. haben Sie schon das erste Mal schlechte Karten. Die Umsetzung bei der Planung sollte mit einer Reinigungsfachfirma unter Berücksichtigung der für das Objekt einzusetzenden Reinigungstechnik erfolgen. Das kostet Geld. Damit haben sie bereits das zweite Mal schlechte Karten...

Anton Tienes, 21.02.2012


7.
Die VDI 6022 ist, und das ist gut so,bei der Planung, der Konzeption und bei der Realisierung einer Anlage zu berücksichtigen, ob mit oder ohne Qualifikation der Beteiligten. Der Planer ist dabei gut beraten, sich auch einmal Rückinfos von qualifizierten Anlagenerrichtern zu besorgen, über Schwachstellen, Knackpunkte etc.einer Anlage, um immer optimierter im Sinne der VDI planen zu können. Die VDI beschränkt sich ja nicht nur auf Revisions-, und
Inspektionsöffnungen, sondern beginnt bei der AUL Ansaugung und hört beim Luftauslass auf. Leider werden trotz gültiger VDI immer wieder gravierende Fehler geplant, die dem Nutzer zwar Investitionskosten sparen, aber im Laufe der Jahre hohe Unterhaltungskosten hervorrufen. Spätestens wenn der Anlagenerrichter seine Bedenken gegen die Ausführung im Sinne der VDI 6022 beim Bauherren geltend macht, muss der Fachplaner qualifiziert Farbe bekennen.
Wir sollten also diese Richtlinie als Chance, sowohl für den Planer, als auch für den Anlagenerrichter sehen. Den gedanklichen Ansatz des Herrn Tienes halte ich für falsch.

Helmut Gosert, 23.02.2012


8.
Um beurteilen zu können, ob eine Planung der VDI 6022 entspricht, wird die fertige RLT-Anlage durch eine Person mit dem "A-Schein" gem. VDI 6022 geprüft: Bei der "Hygieneabnahme". In der eigentlichen Planungsphase muss sebstverständlich die VDI 6022 berücksichtigt werden und dazu sollten Planer auch entsprechend geschult sein. Aber dass Planer dazu einen A-Schein besitzen müssen, wäre in Anbetracht der Forderungen dazu etwas übertrieben: Praktische Ausbildung im Prüfen und Messen usw..

Peter Salzwedel, 23.02.2012


9.
An Helmut Gosert: Mittlerweile habe ich den A-Schein und den Schein zur Probenahme erfolgreich gemacht. Ich habe dabei neue Erkenntnisse und Hinweise bekommen, die ich gut in meine Arbeit integrieren kann. Somit relativieren sich einige meiner Aussagen. Trotzdem bleibe ich dabei, dass die Kosten für die Normen zu hoch sind. Vorschriften die bei der Fachplanung, Montage und Wartung und Begutachtung zu beachten sind, sollten preiswert oder gar kostenlos zur Verfügung stehen.

Anton Tienes, 20.05.2012

Artikelnummer: cci38859

Login

Passwort vergessen


Tel.: +49(0)721/565 14-88

Ratgeberreihe

cci Buch VDE Lüftung Klima

 

Was sagt mir die Ampel?

ampel_gruen_klein

Sie haben Zugriff auf den gesamten Inhalt des Artikels
ampel_gelb_klein

Sie haben Zugriff auf Teile des Artikels
ampel_rot_klein

Sie haben aktuell keinen Zugriff auf den Artikel

Angemeldete Benutzer sehen mehr „Grün“ als Gäste.
Und nur ein angemeldeter Benutzer kann gesperrte Artikel durch Kauf öffnen.
Mehr dazu …

Mitglied werden - Mitreden

Forum NetzwerkSpectral-Design - Fotolia.com

 

Als Mitglied von
cci Wissensportal können Sie nicht nur Fragen und Antworten einsehen, sondern auch mitmachen.
Registrieren Sie sich gleich!