28. Juli 2015 Autor: Rolf Grupp (Bearbeiter)

Aus dem Inhalt

  • Antworten der Leser
Bewertung empty starempty starempty starempty starempty star
Kommentare (1) frei für angemeldete Mitglieder

cci Forum: OP Klimaanlagen - Inffektionsprophylaxe durch RLT-Anlagen mit TAV

Im "Epidmiologischen Bulletin" des Robert Koch Instituts (4/2010) wird in einem Kommentar der "KRINKO" (Kommission für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention) die Aussage getroffen :
"Die Studienlage zum infektionsprophylaktischen Effekt von RLT-Anlagen mit turbulenzarmer Verdrängungsströmung (TAV) zeigt gegenwärtig keinen Vorteil in Bezug auf Prävention von postoperativen Wundinfektionen. Eine Differenzierung in Raumklasse 1a und 1b ist somit unter diesem Gesichtspunkt nicht gerechtfertigt".
Frage: Hat diese Erkenntnis bereits Auswirkungen auf aktuelle Planungen bzw. auf die Errichtung von Anlagen; wird dieser Aspekt in der neuen DIN 1946/4 berücksichtigt werden, wenn ja mit welchen Konsequenzen?

Antworten der Leser

1.
Das ist doch kein Wunder und war immer schon so, wenn der OP-Betrieb unter aseptischen Bedingungen stattfindet ist auch eine Fensterlüftung mit keimfreier Außenluft möglich, das habe ich temporär schon 1980 über Monate durchgeführt. Das Verhältnis oder die Wichtung von Betrieb/Organisationshygiene zu Lüftungshygiene sehe ich mit 10:1 an.

Dipl.-Ing. Hans Christian Sieber (SVfS), 30.07.2012

2.
In cci Zeitung 02/2013 beschreibt Prof. Rüdiger Külpmann, HSLU, Luzern, aktuelle Entwicklungen. Danach sind "moderne" TAV-Systeme bestens zur Keimverdrängung geeignet.

Redaktion von cci Forum 16.01.2013

© cci Dialog GmbH
Jede Art der Vervielfältigung, Verbreitung, öffentlichen Zugänglichmachung oder Bearbeitung, auch auszugsweise, ist nur mit gesonderter Genehmigung der cci Dialog GmbH gestattet.
 
Artikelnummer: cci38818

Kommentare (1):

Hierzu gibt es brandaktuell neueste Veröffentlichungen, welche belegen, dass für einen technisch wie auch ökonomisch leistungsfähigen, hygienisch optimal arbeitenden Operationsraum kein Weg an einer TAV-Lüftungsdecke mit Laminarflow-Luftverteiler kein Weg vorbei führt:

"Reduction of Airborne Bacterial Burden in the OR by Installation of Unidirectional Displament Airflow (UDF) Systems"
Autoren: Sebastian Fischer, Martin Thieves et all
MEDICAL SCIENCE MONITOR - MEDICAL TECHNOLOGY
Veröffentlicht: 13. August 2015


Ralph Langholz
MANN+HUMMEL Vokes Air GmbH & Co. OHG; Maintal
Ralph Langholz 22.09.2015

Login

Passwort vergessen


Tel.: +49(0)721/565 14-88

Mitglied werden - Mitreden

Forum NetzwerkSpectral-Design - Fotolia.com

 

Als Mitglied von
cci Wissensportal können Sie nicht nur Fragen und Antworten einsehen, sondern auch mitmachen.
Registrieren Sie sich gleich!

Ratgeberreihe

cci Buch VDE Lüftung Klima

 

Was sagt mir die Ampel?

ampel_gruen_klein

Sie haben Zugriff auf den gesamten Inhalt des Artikels
ampel_gelb_klein

Sie haben Zugriff auf Teile des Artikels
ampel_rot_klein

Sie haben aktuell keinen Zugriff auf den Artikel

Angemeldete Benutzer sehen mehr „Grün“ als Gäste.
Und nur ein angemeldeter Benutzer kann gesperrte Artikel durch Kauf öffnen.
Mehr dazu …