Seite 1 2 next page last page
9. Februar 2018 Autor: Sabine Andresen/BWP

Aus dem Inhalt

Bewertung (2) starstarstarstarhalf star
Kommentare (0) frei für angemeldete Mitglieder

BWP: Wärmepumpen-Absatz 2017

Der Bundesverband Wärmepumpe hat seine jährliche Statistik zum Absatz von Wärmepumpen in Deutschland veröffentlicht.

Gegenüber dem Vorjahr gab es ein Marktwachstum von 17 % und einen Absatz von insgesamt 78.000 Heizungswärmepumpen. Der BWP bezeichnet dies als neues Wärmepumpen‐Rekordjahr.
Zum ersten Mal konnte die Marke von 70.000 Geräten bei Heizungswärmepumpen durchbrochen werden. Insgesamt wurden rund 78.000 Geräte verkauft. Der größte Zuwachs ist bei Luftwärmepumpen zu verzeichnen: Insgesamt wurden 55.000 Stück abgesetzt, das entspricht einer Steigerung von 20 % im Vergleich zum Vorjahr. Wie bereits im Jahr 2016 waren dabei insbesondere Monoblockgeräte (31.000 Stück) mit einem Zuwachs von 24 % gefragt. Bei den Splitgeräten fiel das Wachstum mit 16 % etwas kleiner aus. Erdgekoppelte Systeme (inklusive Grundwasser‐Wärmepumpen) legten mit 23.000 Geräten gegenüber dem Vorjahr um 11 % zu. Die Marktanteile zwischen erdgekoppelten Wärmepumpen und Luftwärmepumpen verändern sich gegenüber dem Vorjahr kaum: Luftwärmepumpen machten mit rund 71 % den Großteil des Wärmepumpen‐Absatzes aus (Vorjahr: 69 %). Erdwärmepumpen und sonstige liegen somit bei 29 % (2016: 31 Prozent). Insgesamt sind in Deutschland nun rund 800.000 Heizungswärmepumpen installiert.
Auch der Absatz von Warmwasserwärmepumpen ist in 2017 im Vergleich zum Vorjahr um 8 % gewachsen, es wurden 13.500 Geräte verkauft. Insgesamt wurden im vergangenen Jahr in Deutschland 91.500 Wärmepumpen in Betrieb genommen.

Für das laufende Jahr rechnet der Verband mit stabilen Verkaufszahlen. BWP-Geschäftsführer Martin Sabel erläutert: „Das Marktanreizprogramm und die EnEV werden uns natürlich auch weiterhin helfen. Andererseits gibt es Anzeichen, dass der Neubausektor nicht mehr so stark wächst wie in jüngster Vergangenheit. Gleichzeitig steigen im Gebäudebestand aufgrund niedriger Brennstoffpreise noch zu wenige Verbraucher auf regenerative Wärme um. Dort läge das größte Wachstumspotenzial – und die eigentliche Herausforderung für den Klimaschutz.“
Die Wärmepumpenbranche setzt weiterhin auf ein gesundes, nachhaltiges Wachstum. Damit sich die Wärmepumpe auch in der Modernisierung durchsetzen kann und damit auch Projekte im größeren Stil (Großwärmepumpen, Wärmenetze, Quartierslösungen) umgesetzt werden können, ist zum einen die nachhaltige Aufklärung der Hausbesitzer, Architekten und Planer über die Vorteile eines regenerativen Heizsystems weiterhin entscheidend und zum anderen die Motivation und Entwicklung des Fachhandwerks.

In den letzten zwölf Monaten haben die Denkfabrik Agora Energiewende, die Deutsche Energieagentur (dena) und der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) Studien zur Energiewende vorgelegt. Aus allen ergibt sich, dass ein deutlich stärkerer Ausbau des Wärmepumpen‐Bestandes (heute rund 800.000 Anlagen) notwendig ist, um die Klimaziele zu erreichen. Die Experten gehen dabei von rund 4 bis 8 Millionen Anlagen bis 2030 und rund 8 bis 17 Millionen bis 2050 aus, soll Deutschland seine Verpflichtungen aus dem Pariser Klimaabkommen erfüllen.

© cci Dialog GmbH
Jede Art der Vervielfältigung, Verbreitung, öffentlichen Zugänglichmachung oder Bearbeitung, auch auszugsweise, ist nur mit gesonderter Genehmigung der cci Dialog GmbH gestattet.
 
Seite 1 2 next page last page
Artikelnummer: cci65017

Login

Passwort vergessen


Tel.: +49(0)721/565 14-88

Kontextwerbung zum Thema

Folgende Unternehmen liefern Produkte, Systeme oder Dienstleistungen zu den Inhalten des nebenstehenden Beitrags:
  • Wärmepumpe
  • Luft/Wasser-Wärmepumpe
  • Wärmepumpe

Ihre Ansprechpartnerin

as.jpg





Sabine Andresen
ist zur Zeit in Elternzeit.
Seit dem 1.10.2018
arbeitet sie zunächst
stundenreduziert.
Sie erreichen Sie am besten
per E-Mail
mail_redaktion.gif 
Fon +49(0)721/565 14-0

Ratgeberreihe

cci Buch VDE Lüftung Klima

 

Was sagt mir die Ampel?

ampel_gruen_klein

Sie haben Zugriff auf den gesamten Inhalt des Artikels
ampel_gelb_klein

Sie haben Zugriff auf Teile des Artikels
ampel_rot_klein

Sie haben aktuell keinen Zugriff auf den Artikel

Angemeldete Benutzer sehen mehr „Grün“ als Gäste.
Und nur ein angemeldeter Benutzer kann gesperrte Artikel durch Kauf öffnen.
Mehr dazu …

Mitglied werden - Mitreden

Forum NetzwerkSpectral-Design - Fotolia.com

 

Als Mitglied von
cci Wissensportal können Sie nicht nur Fragen und Antworten einsehen, sondern auch mitmachen.
Registrieren Sie sich gleich!