Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 next page last page
4. Februar 2013 Autor: Dr.-Ing. Manfred Stahl
Bewertung (2) starstarstarstarstar
Kommentare (0) frei für angemeldete Mitglieder

DIN V 18599 Beiblatt 2 „Energetische Bewertung von Gebäuden“

Energetische Bewertung von Gebäuden. Berechnung des Nutz-, End- und Primärenergiebedarfs für Heizung, Kühlung, Lüftung, Trinkwarmwasser und Beleuchtung. Beiblatt 2: Beschreibung der Anwendung von Kennwerten aus der DIN V 18599 bei Nachweisen des Gesetzes zur Förderung Erneuerbarer Energien im Wärmebereich (EEWärmeG)

 

Die nachfolgende Zusammenfassung, Analyse und Kommentierung der Norm wurde für cci Wissensportal von Dr.-Ing. Manfred Stahl im Jahr 2013 erstellt und im Februar 2019 erneut durchgesehen.

Vorbemerkung
Die Normenreihe DIN V 18599 "Energetische Bewertung von Gebäuden" ist im September 2018 in einer überarbeiteten Fassung neu erschienen. Dabei hat aber das Beiblatt 2 "Beschreibung der Anwendung von Kennwerten aus der DIN V 18599 bei Nachweisen des Gesetzes zur Förderung Erneuerbarer Energien im Wärmebereich (EEWärmeG)" unverändert seine Gültigkeit behalten. Es ist ein sehr wichtiges Dokument, um das EEWärmeG zu verstehen und anzuwenden und enthält dazu auch viele Beispiele.

Zum Stand Februar 2019 soll demnächst die EnEV mit dem EEWärmeG zum neuen Gebäudeenergiegesetz (EEWärmeG) zusammengeführt werden.
 


Erscheinung
Juni 2012

Umfang/Kosten
Mitglieder von cci Wissensportal können die von der Redaktion erstellte Zusammenfassung für 9,70 Euro im Anhang kaufen.
Die DIN V 18599 Beiblatt 2 hat im Original 28 Seiten und kostet ca. 90 €. Sie kann beim Beuth Verlag bestellt werden (www.beuth.de)

Zielgruppen
Fachplaner, Sachverständige und Energieberater Heizung, Lüftung, Kälte, Klima, Gebäudebetreiber, Bauingenieure, Anlagenerrichter, Architekten

Inhalt, Resümee, Bedeutung
Das neue Beiblatt 2 zur DIN V 18599 „Energetische Bewertung von Gebäuden“ betrachtet die komplexen Schnittstellen zwischen der Berechnung des Energiebedarfs eines Gebäudes nach der DIN V 18599, dem Nachweis nach der Energieeinsparverordnung (EnEV) und der Erfüllung des Erneuerbare-Energien-Wärmegesetzes (EEWärmeG). Nach viel Theorie (14 Seiten) bieten die im Beiblatt 2 ausgeführten Beispiele zum EEWärmeG-Nachweis eine sehr gute Orientierung und praxisorientierte Berechnungen zur Konzeption von gebäudetechnischen Anlagen sowie zur Berechnung und zum Nachweis der regenerativen Anteile.

Die folgende Zusammenfassung dient als Orientierungshilfe. Auf Basis der Zusammenfassung kann der Nutzer schnell beurteilen, welche Bedeutung die behandelte technische Regel für seinen beruflichen Alltag hat.
 

© cci Dialog GmbH
Jede Art der Vervielfältigung, Verbreitung, öffentlichen Zugänglichmachung oder Bearbeitung, auch auszugsweise, ist nur mit gesonderter Genehmigung der cci Dialog GmbH gestattet.
 
Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 next page last page
Artikelnummer: cci15159
Zurück

Login

Passwort vergessen


Tel.: +49(0)721/565 14-88

Kontextwerbung zum Thema

Folgende Unternehmen liefern Produkte, Systeme oder Dienstleistungen zu den Inhalten des nebenstehenden Beitrags:
  • DIN

Ihr Ansprechpartner

ms.jpg






Dr.-Ing. Manfred Stahl
Herausgeber cci Zeitung
Zahlen - Daten - Fakten
für die LüKK interpretiert

Fon +49(0)721/565 14-31
mail_grau_manfred_stahl

Ratgeberreihe

cci Buch VDE Lüftung Klima

 

Mitglied werden - Mitreden

Forum NetzwerkSpectral-Design - Fotolia.com

 

Als Mitglied von
cci Wissensportal können Sie nicht nur Fragen und Antworten einsehen, sondern auch mitmachen.
Registrieren Sie sich gleich!

Was sagt mir die Ampel?

ampel_gruen_klein

Sie haben Zugriff auf den gesamten Inhalt des Artikels
ampel_gelb_klein

Sie haben Zugriff auf Teile des Artikels
ampel_rot_klein

Sie haben aktuell keinen Zugriff auf den Artikel

Angemeldete Benutzer sehen mehr „Grün“ als Gäste.
Und nur ein angemeldeter Benutzer kann gesperrte Artikel durch Kauf öffnen.
Mehr dazu …