Seite 1 2 next page last page
7. März 2017 Autor: Dr. Tina Weinberger

Aus dem Inhalt

Bewertung (4) starstarhalf starempty starempty star
Kommentare (1) frei für angemeldete Mitglieder

Projektbericht: Klimatisierung der Elbphilharmonie unter besonderer Beachtung der Akustik

Daten und Fakten zum Projekt
Anforderung Einsatz von raumlufttechnischen Systemen zur Schaffung eines Raumklimas, das hohen Komfort bezüglich Luftqualität, Behaglichkeit und Akustik ermöglicht.
Bauherr ReGe Hamburg
Standort Hamburg
Jahr der Ausführung 2007 bis 2016
Größe des Projekts Bau der Hamburger Elbphilharmonie auf dem ehemaligen Kaiserspeicher A mit einer Bruttogeschossfläche von 125.512 m²
Architekt Jacques Herzog & Pierre de Meuron
Projektentwickler Alexander Gérard
Generalunternehmer Konsortium Adamanta (bestehend aus Hochtief Construction AG, Commerz-Leasing und Immobilien AG)
Baukosten 789 Mio. €
Fertigstellung 31. Oktober 2016

Projektberichte in cci Wissensportal stellen Probleme aus der Praxis und individuelle Lösungen vor, die für Planer, Anlagenbauer und Bauherren von Nutzen sein können. Die Redaktion veröffentlicht Projektberichte in redaktionell bearbeiteter Form. Für einen schnellen Überblick stellen wir den Artikeln eine "Bautafel" voran mit Angaben zu Anforderungen und Ausführungsdaten. Wir freuen uns auch über Ihren Projektbericht. Schreiben Sie uns an redaktion@cci-dialog.de.

Seite 1 2 next page last page
Artikelnummer: cci54470

Kommentare (1):

Nach 10 Jahren Bautätigkeit hat es bei der Elbphilhamonie doch nun endlich zur Einweihung gereicht. Respekt... bei diesem komplizierten
Projekt!!!!
Warum können es die Bauherren des BER-Berlin nicht realisieren, endlich ihren Flughafen in Betrieb zu nehmen.....?????
Haben sie soviele Mängel während der Bauzeit übersehen...???
Als alter TGA-Ingenieur kommt mir dieses Projekt völlig rätselhaft
vor.
Das hätte es zu meiner Zeit ,in dieser Form, als projektleitender Ingenieur nicht gegeben.
Das gleiche trifft für den Opernneubau in Köln zu.
Bis kurz vor dem 1. Eröffnungstermin keine Ahnung der Bauherrenschaft über die Unzulänglichkeiten der TGA- Planung...???
Hat man keine Ausführungsplanung der TGA-Firmen geprüft, oder
Einblick in die A-Planung gehabt?
Traurig aber Realität geworden. Unbegreiflich...!!!

Dipl.-Ing Manfred Breuer
Fa. IBL-Consulting Dormagen
Dipl.-Ing. Manfred Breuer 08.03.2017

Login

Passwort vergessen


Tel.: +49(0)721/565 14-88

Kontextwerbung zum Thema

Folgende Unternehmen liefern Produkte, Systeme oder Dienstleistungen zu den Inhalten des nebenstehenden Beitrags:
  • Induktionsgerät
  • Verdunstungskühlung
  • Freie Kühlung
  • Verdunstungskühlung
  • Kälteverteilung
  • Klimazentralgerät
  • Fußbodenkühlung
  • Verdunstungskühlung
  • Klimazentralgerät
  • VRF-Technik
  • Pumpe
  • Verdunstungskühlung
  • VRF-Technik
  • Klimagerät
  • Klimagerät
  • Verdunstungskühlung
  • Deckenluftkühler
  • Verdunstungskühlung
  • Verdunstungskühlung
  • Splitklimagerät
  • Kühldecke
  • Klimagerät
  • EDV-Klimagerät
  • Verdunstungskühlung
  • Freie Kühlung
  • Wasseraufbereitung
  • Pumpe
  • Deckenluftkühler
  • Pumpe
  • Freie Kühlung
  • Klimazentralgerät
  • Freie Kühlung
  • Verdunstungskühlung
  • Verdunstungskühlung
  • Ventilatorkonvektor

Was sagt mir die Ampel?

ampel_gruen_klein

Sie haben Zugriff auf den gesamten Inhalt des Artikels
ampel_gelb_klein

Sie haben Zugriff auf Teile des Artikels
ampel_rot_klein

Sie haben aktuell keinen Zugriff auf den Artikel

Angemeldete Benutzer sehen mehr „Grün“ als Gäste.
Und nur ein angemeldeter Benutzer kann gesperrte Artikel durch Kauf öffnen.
Mehr dazu …

Mitglied werden - Mitreden

Forum NetzwerkSpectral-Design - Fotolia.com

 

Als Mitglied von
cci Wissensportal können Sie nicht nur Fragen und Antworten einsehen, sondern auch mitmachen.
Registrieren Sie sich gleich!