2. Juni 2020 Autor: Rolf Grupp (Bearbeiter)

Aus dem Inhalt

  • LTG: Klimatisierung des Stadtmuseums Wilhelmspalais, Stuttgart, und der Experimenta Heilbronn
Bewertung empty starempty starempty starempty starempty star
Kommentare (0) frei für angemeldete Mitglieder

LTG: Klimatisierung des Stadtmuseums Wilhelmspalais, Stuttgart, und der Experimenta Heilbronn

Das Wilhelmspalais mit "StadtPalais"-Schriftzug 2018 (Abb. © Leon Wallis/CC BY-SA 3.0 de)Das Wilhelmspalais mit "StadtPalais"-Schriftzug 2018 (Abb. © Leon Wallis/CC BY-SA 3.0 de) Wilhelmspalais innen (Abb. © LTG)  Wilhelmspalais innen (Abb. © LTG) Experimenta Heilbronn (Abb. © LTG)Experimenta Heilbronn (Abb. © LTG) Innenaufnahme Experimenta. Links am Fenster die Bodenventilatorkonvektoren (Abb. © experimenta gGmbH).Innenaufnahme Experimenta. Links am Fenster die Bodenventilatorkonvektoren (Abb. © experimenta gGmbH). Stadtmuseum Wilhelmspalais, Stuttgart

Seit 1965 war in dem 1840 erbauten Wilhelmspalais die Stuttgarter Stadtbücherei untergebracht. Im Herbst 2011 begann die Planung für das neue Stadtmuseum. Die denkmalgeschützten Außenmauern blieben bestehen, das Innere wurde vollständig entkernt und das Museum als „Gebäude im Gebäude“ neu aufgebaut. Dadurch war es möglich, von außen unsichtbar aus den ursprünglich zwei Stockwerken nun vier Stockwerke zu machen und ein Technikgeschoss unterzubringen. Für den Schutz der Ausstellungsstücke sorgt ein Lüftungssystem von LTG. Ventilatorkonvektoren "VFC" und "QVC" und Induktionsgeräte "HFVsf" und "QHG" als Brüstungsgeräte befinden sich zwischen der originalen Außenmauer und der Innenwand aus hellem Holz. Unter den Fenstern wird die Luft nach oben und nach vorne ausgeblasen, zwischen den Fenstern als Quellluft nach vorne. Luftauslassgitter gibt es nicht, die Ausströmöffnungen sind direkt in die Holzpaneele gesägt. Dazu musste LTG herausfinden, wie viel freie Ausblasfläche für die Zuluft notwendig ist und wie man die Form, Größe und Anzahl der Öffnungen so gestaltet, dass alles nicht nur funktioniert, sondern auch den Architekten gefällt.

Erweiterungsneubau der Experimenta Heilbronn

Auf rund 25.000 m² Fläche ist die Experimenta in Heilbronn Deutschlands größtes Science Center. Nach knapp vier Jahren Planungs- und Bauzeit öffnete die experimenta am 31. März 2019 ihre Türen. 5.039 t Stahl und 32.500 t Beton wurden verbaut, die Baugrube hatte eine Fläche von 5.100 m². Es entstanden 18.052 m² Bruttogeschossfläche auf vier Etagen. Das Klimasystem der LTG Aktiengesellschaft, Stuttgart, besteht aus Luftdurchlässe ("LDB") und- Bodenventilatorkonvektoren ("VKB").

© cci Dialog GmbH
Jede Art der Vervielfältigung, Verbreitung, öffentlichen Zugänglichmachung oder Bearbeitung, auch auszugsweise, ist nur mit gesonderter Genehmigung der cci Dialog GmbH gestattet.
 
Artikelnummer: cci88357

Login

Passwort vergessen


Tel.: +49(0)721/565 14-88

Was sagt mir die Ampel?

ampel_gruen_klein

Sie haben Zugriff auf den gesamten Inhalt des Artikels
ampel_gelb_klein

Sie haben Zugriff auf Teile des Artikels
ampel_rot_klein

Sie haben aktuell keinen Zugriff auf den Artikel

Angemeldete Benutzer sehen mehr „Grün“ als Gäste.
Und nur ein angemeldeter Benutzer kann gesperrte Artikel durch Kauf öffnen.
Mehr dazu …

Mitglied werden - Mitreden

Forum NetzwerkSpectral-Design - Fotolia.com

 

Als Mitglied von
cci Wissensportal können Sie nicht nur Fragen und Antworten einsehen, sondern auch mitmachen.
Registrieren Sie sich gleich!

Ratgeberreihe

cci Buch VDE Lüftung Klima