Seite 1 2 next page last page
28. Mai 2020 Autor: Rolf Grupp (Bearbeiter)

Aus dem Inhalt

  • Die Regelung der Umgebungsbedingungen für eine korrekte Aufbewahrung von Kulturgütern in Museen und ähnlichen Einrichtungen
Bewertung empty starempty starempty starempty starempty star
Kommentare (0) frei für angemeldete Mitglieder

Die Regelung der Umgebungsbedingungen für eine korrekte Aufbewahrung von Kulturgütern in Museen und ähnlichen Einrichtungen

Im Laufe des zwanzigsten Jahrhunderts hat eines der berühmtesten Gemälde, die "Mona Lisa" von Leonardo da Vinci, aufgrund der nichterfolgten Regelung der Umgebungsbedingungen Schaden genommen. Infolge von Schwankungen der relativen Feuchte hat sich das Pappelholz verformt, auf dem das Portrait aufgemalt ist. Solche Verformungen sind unumkehrbar: Heute wird das Bild streng kontrolliert bei einer Temperatur zwischen 18 und 21 °C und einer konstanten relativen Feuchte von 50 % aufbewahrt. (Abb. © Pueri Jason Scott/CC BY-SA 3.0)Im Laufe des zwanzigsten Jahrhunderts hat eines der berühmtesten Gemälde, die "Mona Lisa" von Leonardo da Vinci, aufgrund der nichterfolgten Regelung der Umgebungsbedingungen Schaden genommen. Infolge von Schwankungen der relativen Feuchte hat sich das Pappelholz verformt, auf dem das Portrait aufgemalt ist. Solche Verformungen sind unumkehrbar: Heute wird das Bild streng kontrolliert bei einer Temperatur zwischen 18 und 21 °C und einer konstanten relativen Feuchte von 50 % aufbewahrt. (Abb. © Pueri Jason Scott/CC BY-SA 3.0) Die in Museen und ähnliche Einrichtungen aufbewahrten Kunstwerke, Manufakturen und Dokumente bestehen vorwiegend aus natürlichen, feuchteempfindlichen (hygroskopischen) Werkstoffen, wie Leinwand, Holz, Pergament und Papier. Diese tendieren zum Feuchteausgleich mit der Umgebung. Aus diesem Grund verändern schwankende Umgebungstemperaturen und -feuchte die Eigenschaften der Werkstoffe und verursachen Schäden an den Kunstwerken. Für ihre unversehrte Aufbewahrung müssen Museen und ähnliche Einrichtungen daher präzise und dauerhafte Umgebungsbedingungen gewährleisten können.

Die künstliche Beleuchtung beeinträchtigt die Farben der Gemälde; die Luftverschmutzung korrodiert Oberflächen; die Gebäudeheizung im Winter trocknet die Luft und senkt die relative Feuchte auf inakzeptable Werte für eine korrekte Aufbewahrung der Kunstobjekte. Nicht zufällig werden strenge Bedingungen auferlegt, wenn es zum Beispiel um den Verleih von Kunstkollektionen für Ausstellungen geht. Das British Museum, London/Großbritannien, fordert beispielsweise eine Temperatur von 18 °C ± 2 K, eine relative Feuchte von 50 % ±5 %, eine Beleuchtung unter 80 lux und ein Rauchverbot in allen Ausstellungs- und Nebenräumen.

Für Museen und ähnliche Einrichtungen gibt es kein bestes Befeuchtungssystem: Die Entscheidung hängt immer von installationsspezifischen Faktoren ab. Abgesehen vom verwendeten Befeuchter sind Eigenschaften wie Hygienesicherheit, Zuverlässigkeit und optimale Leistung Voraussetzungen. Höhere Erstinvestitionen gewährleisten meist eine höhere Effizienz der raumlufttechnischen Anlage (RLT-Anlage), bessere Leistungen, größere Zuverlässigkeit, mehr Qualität und einen geringeren Instandhaltungsaufwand, was in der Projektierungsphase oft unterschätzt wird. Lösungen mit niedrigen Anschaffungskosten, zum Beispiel Tauchelektrodenbefeuchter oder Feuchtfiltermatrixverdunster, sind deshalb nicht die ideale Wahl.

(Mitglieder von cci Wissensportal lesen weiter auf Seite 2.)

© cci Dialog GmbH
Jede Art der Vervielfältigung, Verbreitung, öffentlichen Zugänglichmachung oder Bearbeitung, auch auszugsweise, ist nur mit gesonderter Genehmigung der cci Dialog GmbH gestattet.
 
Seite 1 2 next page last page
Artikelnummer: cci88431
Zurück

Login

Passwort vergessen


Tel.: +49(0)721/565 14-88

Kontextwerbung zum Thema

Folgende Unternehmen liefern Produkte, Systeme oder Dienstleistungen zu den Inhalten des nebenstehenden Beitrags:
  • RLT-Gerät
  • RLT-Gerät
  • Raumluftqualität
  • RLT-Gerät
  • RLT-Gerät
  • RLT-Gerät
  • Raumautomation
  • Raumluftqualität
  • Raumautomation
  • Einzelraumregelung
  • Raumautomation
  • RLT-Gerät
  • RLT-Gerät

Was sagt mir die Ampel?

ampel_gruen_klein

Sie haben Zugriff auf den gesamten Inhalt des Artikels
ampel_gelb_klein

Sie haben Zugriff auf Teile des Artikels
ampel_rot_klein

Sie haben aktuell keinen Zugriff auf den Artikel

Angemeldete Benutzer sehen mehr „Grün“ als Gäste.
Und nur ein angemeldeter Benutzer kann gesperrte Artikel durch Kauf öffnen.
Mehr dazu …

Mitglied werden - Mitreden

Forum NetzwerkSpectral-Design - Fotolia.com

 

Als Mitglied von
cci Wissensportal können Sie nicht nur Fragen und Antworten einsehen, sondern auch mitmachen.
Registrieren Sie sich gleich!

Ratgeberreihe

cci Buch VDE Lüftung Klima