Gehirnjogging: Der Vorfahre aus dem Eis

Professor Findeisen macht eine spektakuläre Entdeckung im Eis. (Abb. © Galyna Andrushko/stock.adobe.com)
Professor Findeisen macht eine spektakuläre Entdeckung im Eis. (Abb. © Galyna Andrushko/stock.adobe.com)

Heute ist Gehirnjoggingtag. Und wir untersuchen einen uralten Vorfahren aus dem ewigen Eis. Diesmal haben Sie zur Lösung der Aufgabe aufgrund von Urlaub mehr Zeit.

Die heutige Aufgabe: Der Vorfahre aus dem Eis
Prof. Findeisen jubelt laut auf, als er mit seinen Gefährten diesen spektakulären Fund in einem Gletscher macht: Dort liegt tatsächlich eine guterhaltene Mumie, ganz ähnlich zu „Ötzi“, der Mumie aus dem Ötztal, der 1991 gefunden wurde. Nach einer gründlichen Untersuchung stellen die Forscher fest, dass die Mumie noch 53,3 % des Kohlenstoffs C14 enthält. Dieser Kohlenstoff hat eine Halbwertszeit von 5.730 Jahren. Vor wie vielen Jahren starb die von Professor Findeisen gefundene Mumie?

Hinweis zur Lösung: Bitte möglichst viele Nachkommastellen beim Wurzelziehen berücksichtigen.

Ihre Lösung mit Lösungsweg schicken Sie bitte an redaktion@cci-dialog.de. Sie haben diesmal aufgrund von Urlaub mehr Zeit, nämlich bis Mittwoch, 27. Juli, 24:00 Uhr. Aufgelöst wird am Freitag, 29. Juli.

Das war die Aufgabe von letzter Woche: Das Muster
Beim Üben für die Mathematikklausur kritzelt Susanne mit Zahlen herum und auf einmal stutzt sie. Susanne ist einer großen Sache auf der Spur, mathematisch gesehen. Da denkt sie sich: Warum frage ich nicht meine Mitschüler, ob sie auch das erkennen, was ich erkannt habe und stellt folgende Aufgabe: Die ersten neun Potenzen der Zahl 7 sind hier aufgelistet. Die letzten Ziffern der Zahl folgen einem bestimmten Muster. Daran kannst Du erkennen, wie die Antwort auf meine Frage lautet.

7 hoch 1 = 7
7 hoch 2 = 49
7 hoch 3 = 343
7 hoch 4 = 2401
7 hoch 5 = 16807
7 hoch 6 = 117649
7 hoch 7 = 823543
7 hoch 8 = 5764801
7 hoch 9 = 40353607

Was ist die letzte Ziffer der Zahl 7 hoch 190?

a) 1
b) 3
c) 7
oder d) 9?

Gelöst wurde das Rätsel von: Jörg Cieciera, Thorsten Vogt, Ralf Seiffarth, Edgar Mayer, Klaus-Peter Muhl, Michael Reh, Thomas Bader, Birgit Baar, Daniel Hofmann, Hans Martin Gietl, Marten Brunk und Hans-Stefan Selikovsky.

Wie immer – recht herzlichen Dank fürs Mitspielen!

cci178693

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

CCI-MITGLIEDSCHAFT

Lesen Sie weiter mit einer Mitgliedschaft in cci Wissensportal (inklusive cci Zeitung)

  • 24/7 jederzeit präzises und einfaches Auffinden von Fachinformationen online in cci Wissensportal
  • 14 Mal im Jahr schnell und umfassend informiert mit cci Zeitung
  • Im Inland zusammen für 214 Euro /Jahr zzgl. MwSt.

Zugang zu cci Wissenportal kaufen Testen ohne Risiko: Die Schnupper-Mitgliedschaft in cci Wissensportal endet nach 3 Monaten

Schreibe einen Kommentar