Grundlagen: Luftfilter in raumlufttechnischen Geräten

Donnerstag ist Technik-Tag. Die Redaktion hat den bisherigen Grundlagenbeitrag zu Luftfiltern in RLT-Geräten dem neuen Stand der Technik angepasst.

Verschiedene Bauformen von Luftfiltern zum Einsatz in RLT-Geräten (Abb. Trox) Durch die Neufassungen der Normen DIN EN 16798 Teil 3 und DIN EN ISO 16890 sowie der Richtlinie VDI 6022 Blatt 1 haben sich in den vergangenen Monaten die Anforderungen an Luftfilter in RLT-Geräten erheblich geändert (zum Beispiel neue Filterklassen ISO ePM, neue Definition der Zuluftqualität, neue ODA-Werte gemäß WHO). Daraufhin hat die Redaktion den Grundlagenbeitrag „Luftfilter in raumlufttechnischen Geräten“ überarbeitet und dem aktuellen Stand der Technik angepasst. Im Grundlagenbeitrag werden die zentralen Aufgaben von Luftfiltern erläutert, die Bauarten von Luftfiltern vorgestellt und wichtige Anforderungen an Luftfilter aus Normen und Richtlinien zusammengefasst (DIN EN 16798, VDI 3803, VDI 6022, Eurovent-Empfehlung, Arbeitsstättenregel). Abschließend wird auch das Eurovent-Zertifizierungsverfahren für Luftfilter kurz erläutert. Den Beitrag finden Sie in cci Wissensportal unter der Artikelnummer cci65754.

Grundlagenbeiträge in cci Wissensportal werden von der Redaktion und in Zusammenarbeit mit externen Fachleuten erstellt. Sie sollen besonders Personen, die keine fundierte Ausbildung in der LüKK haben, ein spezielles Verfahren, ein Gerät oder ein klimatechnisches oder thermodynamisches Thema in einer einfachen und kompakten Darstellung erläutern und nahebringen. Die 70 Grundlagenbeiträge aus allen Bereichen der LüKK sehen Sie auf einen Blick, wenn Sie „Grundlagen“ ins Suchfeld eingeben.

Artikelnummer: cci60150

Schreiben Sie einen Kommentar