Energetische Inspektion von Klimaanlagen

Energetische Inspektion von Klimaanlagen in Nicht-Wohngebäuden gemäß GEG 2023 – §§ 74 bis 78

Zweitägige Weiterbildung mit praktischen Übungen
Einführung in die Grundlagen der Energetischen Inspektion von Klimaanlagen. Hierbei wird die gesetzliche Basis sowie das normative Vorgehen mit vielen Erfahrungen aus der Praxis vermittelt.
Der praktische Teil umfasst die Anwendung von Messgeräten zur Ermittlung von Stromaufnahmen, Druck- und Volumenstrommessungen an einer RLT-Anlage. Bei der Bestandsaufnahme von Kälteanlagen werden alle Berechnungsparameter aufgenommen.

Diese Schulung wird mit folgenden Unterrichtseinheiten des Regelheftes für die Eintragung in der Energieeffizienz-Expertenliste* (Energieberatung im Mittelstand BAFA) angerechnet: (WG: 16, NWG: 16, Energieaudit DIN 16247: 16)

*„Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) in Kooperation mit dem Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA), der KFW sowie der Deutschen Energie-Agentur (dena).

 

Vermittlung der Tätigkeiten zur Energetischen Inspektion von Klimaanlagen nach der aktuellen DIN SPEC 15240.

  • Grundlagen
  • Anforderung
  • Interdisziplinärer Ansatz für RLT-Anlagen und Luftverteilsystem
  • Interdisziplinärer Ansatz für Kälte-Anlagen und dessen Verteilsystems
  • Grundlagen der Messtechnik
  • Praktische Anwendung von Messtechnik
  • Qualität von Messungen der Inspektion
  • Einsparpotential bei Klimaanlagen
  • Software und ihre praktische Anwendung
  • Der Inspektionsbericht

Diese Vorgehensweise entspricht den Forderungen der DIN SPEC 15240 über die bei der energetischen Inspektion durchzuführenden Tätigkeiten Stufen A und B (verpflichtend) sowie C (optional).

Wenn das Einverständnis des/der Teilnehmer/in vorliegt und das Seminar erfolgreich abgeschlossen wurde, erfolgt eine Veröffentlichung Ihrer Daten in der „Liste der Teilnehmer mit Weiterqualifizierung für die Durchführung der energetischen Inspektion von Klimaanlagen“.

Weiterführende Hinweise
Eine energetische Inspektion von Klimaanlagen dient dazu, die Energieeffizienz und Leistungsfähigkeit der Klimaanlage zu bewerten. Durch eine solche Inspektion können potenzielle Energieeinsparungen identifiziert und optimale Betriebsbedingungen ermittelt werden. Dies ist sowohl aus wirtschaftlicher als auch aus ökologischer Sicht von Vorteil.
Hier sind einige Schritte und Aspekte, die bei einer energetischen Inspektion von Klimaanlagen typischerweise berücksichtigt werden:

  • 1. Datenerfassung: Der Inspekteur sammelt relevante Informationen über die Klimaanlage, einschließlich Hersteller, Modell, Installation, Wartungsprotokolle und historische Energieverbrauchsdaten.
  • 2. Sichtprüfung: Der Zustand der Klimaanlage wird visuell überprüft, um mögliche offensichtliche Probleme oder Verschleißerscheinungen zu erkennen.
  • 3. Messungen: Messgeräte werden verwendet, um die Leistung und den Energieverbrauch der Klimaanlage zu messen.
  • 4. Luftstromanalyse: Die Luftströmung in den Lüftungskanälen und -öffnungen wird überprüft, um sicherzustellen, dass sie ordnungsgemäß funktioniert und ausreichend ist.
  • 5. Überprüfung der Wartungsgeschichte: Die Inspekteure prüfen, ob die Klimaanlage ordnungsgemäß gewartet wurde, einschließlich des rechtzeitigen Austauschs von Filtern und anderen Komponenten.
  • 6. Einstellungen und Steuerungen: Die Einstellungen und Steuerungen der Klimaanlage werden überprüft, um sicherzustellen, dass sie optimal eingestellt sind und den tatsächlichen Anforderungen entsprechen.
  • 7. Isolierung und Dichtungen: Die Isolierung der Klimaanlage und eventueller Dichtungen werden überprüft, um mögliche Energieverluste zu identifizieren.
  • 8. Energieeffizienz: Die Effizienz der Klimaanlage wird bewertet, indem der Energieverbrauch mit den Referenzwerten der DIN V 18599 verglichen wird.
  • 9. Empfehlungen: Basierend auf den Ergebnissen der Inspektion werden Empfehlungen zur Optimierung der Energieeffizienz und Leistungsfähigkeit der Klimaanlage gegeben. Dies können Maßnahmen wie die Verbesserung der Wartung, das Upgrading von Komponenten oder die Anpassung der Einstellungen sein.

Eine energetische Inspektion von Klimaanlagen sollte idealerweise von Fachleuten durchgeführt werden, die über das entsprechende Know-how und die notwendige Ausrüstung verfügen. Es ist eine sinnvolle Investition, da sie nicht nur die Energiekosten reduzieren, sondern auch die Lebensdauer der Klimaanlage verlängern und den CO2-Ausstoß verringern kann.

1.250,00 

AB SOFORT LIEFERBAR

  • Planer und Sachverständige mit Schwerpunkt im HLK-Bereich
  • Anlagen – Errichter von Lüftungs- und Klimaanlagen
  • Mitarbeiter von Facility-Management-Unternehmen
  • Verantwortliche für den Betrieb und Instandhaltung von Gebäuden
  • Wartungsunternehmen

Vermittlung der Tätigkeiten zur Energetischen Inspektion von Klimaanlagen nach der aktuellen DIN SPEC 15240.

  • Grundlagen
  • Anforderung
  • Interdisziplinärer Ansatz für RLT-Anlagen und Luftverteilsystem
  • Interdisziplinärer Ansatz für Kälte-Anlagen und dessen Verteilsystems
  • Grundlagen der Messtechnik
  • Praktische Anwendung von Messtechnik
  • Qualität von Messungen der Inspektion
  • Einsparpotential bei Klimaanlagen
  • Software und ihre praktische Anwendung
  • Der Inspektionsbericht

Diese Vorgehensweise entspricht den Forderungen der DIN SPEC 15240 über die bei der energetischen Inspektion durchzuführenden Tätigkeiten Stufen A und B (verpflichtend) sowie C (optional).

Wenn das Einverständnis des/der Teilnehmer/in vorliegt und das Seminar erfolgreich abgeschlossen wurde, erfolgt eine Veröffentlichung Ihrer Daten in der „Liste der Teilnehmer mit Weiterqualifizierung für die Durchführung der energetischen Inspektion von Klimaanlagen“.

Weiterführende Hinweise
Eine energetische Inspektion von Klimaanlagen dient dazu, die Energieeffizienz und Leistungsfähigkeit der Klimaanlage zu bewerten. Durch eine solche Inspektion können potenzielle Energieeinsparungen identifiziert und optimale Betriebsbedingungen ermittelt werden. Dies ist sowohl aus wirtschaftlicher als auch aus ökologischer Sicht von Vorteil.
Hier sind einige Schritte und Aspekte, die bei einer energetischen Inspektion von Klimaanlagen typischerweise berücksichtigt werden:

  • 1. Datenerfassung: Der Inspekteur sammelt relevante Informationen über die Klimaanlage, einschließlich Hersteller, Modell, Installation, Wartungsprotokolle und historische Energieverbrauchsdaten.
  • 2. Sichtprüfung: Der Zustand der Klimaanlage wird visuell überprüft, um mögliche offensichtliche Probleme oder Verschleißerscheinungen zu erkennen.
  • 3. Messungen: Messgeräte werden verwendet, um die Leistung und den Energieverbrauch der Klimaanlage zu messen.
  • 4. Luftstromanalyse: Die Luftströmung in den Lüftungskanälen und -öffnungen wird überprüft, um sicherzustellen, dass sie ordnungsgemäß funktioniert und ausreichend ist.
  • 5. Überprüfung der Wartungsgeschichte: Die Inspekteure prüfen, ob die Klimaanlage ordnungsgemäß gewartet wurde, einschließlich des rechtzeitigen Austauschs von Filtern und anderen Komponenten.
  • 6. Einstellungen und Steuerungen: Die Einstellungen und Steuerungen der Klimaanlage werden überprüft, um sicherzustellen, dass sie optimal eingestellt sind und den tatsächlichen Anforderungen entsprechen.
  • 7. Isolierung und Dichtungen: Die Isolierung der Klimaanlage und eventueller Dichtungen werden überprüft, um mögliche Energieverluste zu identifizieren.
  • 8. Energieeffizienz: Die Effizienz der Klimaanlage wird bewertet, indem der Energieverbrauch mit den Referenzwerten der DIN V 18599 verglichen wird.
  • 9. Empfehlungen: Basierend auf den Ergebnissen der Inspektion werden Empfehlungen zur Optimierung der Energieeffizienz und Leistungsfähigkeit der Klimaanlage gegeben. Dies können Maßnahmen wie die Verbesserung der Wartung, das Upgrading von Komponenten oder die Anpassung der Einstellungen sein.

Eine energetische Inspektion von Klimaanlagen sollte idealerweise von Fachleuten durchgeführt werden, die über das entsprechende Know-how und die notwendige Ausrüstung verfügen. Es ist eine sinnvolle Investition, da sie nicht nur die Energiekosten reduzieren, sondern auch die Lebensdauer der Klimaanlage verlängern und den CO2-Ausstoß verringern kann.

cci Dialog GmbH
unterstützt vom ITGA und VDKF

 

cci Schulung     cci Schulung     cci Schulung

1. Tag

ab 09.30 Uhr Begrüßung der Teilnehmer
10.00 Uhr Energetische Inspektion im Kontext der aktuellen Versionen von GEG, EPBD und DIN SPEC 15240 + Infos zur DIN EN 16798
11.00 Uhr Kaffeepause
11.15 Uhr Anforderungen an die Inspektion von Klimaanlagen auf Basis von Verordnung und technischen Regelwerken
12.30 Uhr Mittagspause
13.30 Uhr Technische Anlage und Gebäude – Interdisziplinärer Ansatz
15.00 Uhr Kaffeepause
15.15 Uhr Technische Anlage und Gebäude – Interdisziplinärer Ansatz (Fortsetzung)
16.00 Uhr Theoretische Grundlagen für die Messungen am Objekt
16.45 Uhr Zusammenfassung des ersten Seminartages, Fragen und Diskussion

2. Tag

ab 08.15 Uhr Begrüßung der Teilnehmer
08.30 Uhr Ermittlung des Ist-Zustands einer Klimaanlage sowie der Raumklimawerte anhand praktischer Übungen durch die Teilnehmer
11.00 Uhr Kaffeepause
11.15 Uhr Theoretische Grundlagen für die Qualität der ausgeführten Messungen
12.00 Uhr Mittagspause
13.00 Uhr Theorie der Ermittlung von Kennwerten aus den Messprotokollen
13.45 Uhr Energetisches Optimierungspotenzial bei Klimaanlagen
15.15 Uhr Kaffeepause
15.30 Uhr Auswertung des Ist-Zustands einer Klimaanlage
16.45 Uhr Berichterstellung zur Energetischen Inspektion
17.15 Uhr Zusammenfassung des Seminars – Fragen und Diskussion zur Umsetzung von Theorie in die Praxis
17.45 Uhr Verabschiedung der Teilnehmer

Bitte bringen Sie Ihren Laptop mit.

" Interessanter, vielseitiger und praxisbezogener Wissensautausch in angenehmer Atmosphäre. Gregor Oberhauser, Munters GmbH "


" Erwartungen wurden sehr detailliert erfüllt. Uwe Kunze, Galeries Lafayette "


" Tolle Vorgehensweise, super Dokumente. Danke für den USB-Stick mit dem geballten Wissen. Tolle 2 Tage Seminar, gerne in Zukunft mehr für mich von cci Schulung! "


Alle Teilnehmer erhielten von uns Rückmeldebögen, aus denen wir mit Zustimmung der Teilnehmer an dieser Stelle zitiert haben.

18.04.2024 bis 19.04.2024
fas Fachakademie
Arnulfstr. 27
80335 München
Anfahrt

Maximale Teilnehmeranzahl:

1.250,00 

Der Preis für die 2 Tage gelten zzgl. der gesetzlichen MwSt.

Ordentliche Mitglieder des ITGA (Baden-Württemberg sowie Bayern, Sachsen und Thüringen) und des VDKF erhalten einen Rabatt von 10 % auf die Teilnahmegebühr.

In der Teilnahmegebühr enthalten sind:

  • Vorträge sowie
  • modernste Arbeitstools (von den Hochschulen verifiziert) und
  • Checklisten, Meßbögen und Vorlagen für die Berichterstattung als digitales Format
  • DIN SPEC 15240 (E-Book-Ausgabe)
  • Tagungsverpflegung
  • Qualifikationsnachweise von den Hochschulen (Qual. nach DIN SPEC 15240 Stufen A bis C)
  • Listung Ihres Unternehmens als ‚Qualifiziert zur Durchführung der Energetischen Inspektion von Klimaanlagen‘

3 Kommentare zu “Energetische Inspektion von Klimaanlagen

  1. Interessanter, vielseitiger und praxisbezogener Wissensautausch in angenehmer Atmosphäre.
    Gregor Oberhauser, Munters GmbH

  2. Tolle Vorgehensweise, super Dokumente.
    Danke für den USB-Stick mit dem geballten Wissen.
    Tolle 2 Tage Seminar, gerne in Zukunft mehr für mich von cci Schulung!

Comments are closed.