Systemlösung: Eisspeicher und Absorber zum Heizen und Kühlen

Energieautarke Nichtwohngebäude sind mit heutiger Technik bereits wirtschaftlich und energieeffizient zu realisieren. Möglich macht das die Kombination von Solarenergie-Komponenten mit einem Eisspeicher.
Am Beispiel eines Verwaltungsgebäude wird gezeigt, wie in Betonfertigteilen integrierte Fassadenabsorber sowie auf dem Flachdach installierte Rohrbündelabsorber die Wärmestrahlung der Sonne in einen Eisspeicher leiten und dadurch ein Gebäude klimatisieren können. Die Lösung ist geeignet für den Industriebau und Nichtwohngebäude, denn dort spielt die Warmwasserbereitung eine untergeordnete Rolle. Die Betriebskosten im Beispielprojekt liegen bei 6 €/m² und Jahr, laufen also saldiert fast gegen „Null“.

Anzeige

Artikelnummer: cci51081

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

CCI-MITGLIEDSCHAFT

Lesen Sie weiter mit einer Mitgliedschaft in cci Wissensportal (inklusive cci Zeitung)

  • 24/7 jederzeit präzises und einfaches Auffinden von Fachinformationen online in cci Wissensportal
  • 14 Mal im Jahr schnell und umfassend informiert mit cci Zeitung
  • Im Inland zusammen für 214 Euro /Jahr zzgl. MwSt.

Zugang zu cci Wissenportal kaufen Testen ohne Risiko: Die Schnupper-Mitgliedschaft in cci Wissensportal endet nach 3 Monaten

Schreibe einen Kommentar