Systemair: Überarbeitete Jetventilatoren

(Abb. © Systemair)
Weiterentwickelter Jetventilator der Baureihe „AJ8“ (Abb. © Systemair)

Die Systemair GmbH, Boxberg, hat ihre Jetventilatoren der Baureihen „AJR“ und „AJ8“ mit neu entwickelten Laufrädern ausgestattet. Diese ermöglichen laut Anbieter bei gleicher Leistung wie die Vorgänger höhere Schübe Schubleistungen und damit eine verbesserte Effizienz. Die Jetventilatoren sind für die Belüftung und Entrauchung von Tiefgaragen und Industriehallen konzipiert. Erhältlich sind sie in drei Baugrößen mit Breiten von 315, 355 und 400 mm. Der Luftvolumenstrom liegt für die kleinste Baugröße des AJR bei 4.680 m³/h, die Leistungsaufnahme bei 740 W und der Schalldruckpegel, gemessen in 3 m Entfernung, bei 56 dB(A). Beim AJ8 sind es 4.824 m³/h Luftvolumenstrom, bei gleicher Leistungsaufnahme und gleichem Schalldruckpegel wie beim AJR. Bei der mittleren Baugröße beider Modelle beträgt der Luftvolumenstrom 7.200 m³/h, die Leistungsaufnahme 1.130 W und der Schalldruckpegel 62 dB(A). In der größten Abmessung kommen beide Ventilatortypen auf 10.080 m³/h Luftvolumenstrom, 1.740 W Leistungsaufnahme und 64 dB(A) Schalldruckpegel. Die neuen Jetventilatoren sind bis 300 °C für 2 h oder für 400 °C bis zu 2 h brandgaszertifiziert gemäß DIN EN 12101 Teil 3 „Rauch- und Wärmefreihaltung: Bestimmungen für maschinelle Rauch- und Wärmeabzugsgeräte“ (2015). Das schallgedämmte Material ist nach DIN 4102 „Brandverhalten von Baustoffen und Bauteilen“ (1998) nicht brennbar, entsprechend der EU-Richtlinie 97/69. Die Reversibilität ist mit über 90 % angeben.

cci204565