VDI 2164: PCM-Energiespeichersysteme in der Gebäudetechnik (2016)

  • VDI 2164: PCM-Energiespeichersysteme in der Gebäudetechnik (2016)
  • Vorbemerkung des Verfassers / Verweise auf andere technische Regeln
  • Was sind Phase Change Materialien (PCM)?
  • Thermische Leistungen von PCM
  • Projektierung von PCM-Speichersystemen
  • PCM in dezentralen Lüftungsgeräten
  • PCM in zentralen Lüftungssystemen
  • Energiespeicher in hydraulischen Systemen / Leistungsbestimmungen von PCM-Speichersystemen
  • Weitere Beiträge zum Thema

Die nachfolgende Zusammenfassung, Analyse und Kommentierung der Richtlinie wurde für cci Wissensportal von Dr.-Ing. Manfred Stahl erstellt und von Prof. Bernd Boiting, Vorsitzender der VDI 2164, durchgesehen (Stand: Dezember 2016).

Erscheinung
Weißdruck Dezember 2016 (ersetzt Entwurf von Februar 2015)

Umfang, Kosten
Mitglieder von cci Wissensportal können die von der Redaktion erstellte Zusammenfassung für 8,70 € im Anhang kaufen.
Die VDI 2164 hat im Original 71 Seiten (deutsch/englisch) und kostet etwa 142 €. Sie kann beim Beuth Verlag bestellt werden (www.beuth.de).

Zielgruppen
Fachplaner HLK, Gebäudeeigentümer, Betreiber, Komponentenhersteller, Anlagenbauer, Architekten, Sachverständige/Energieberater

Inhalt, Resümee, Bedeutung

Die VDI 2164 behandelt Latentwärmespeicher. Dies sind Materialien wie Salzhydrate und Paraffine, die in einem für LüKK-Anwendungen interessanten Temperaturbereich (-9 °C bis 90 °C) bei einem Phasenwechsel von fest zu flüssig (oder umgekehrt) und bei kleinen Temperaturdifferenzen zwischen Umgebung (Raum) und Speichermaterial große Energiemengen aufnehmen können. Diese können bei entsprechend gedämmten Systemen verlustarm gespeichert und dann bei Bedarf wieder abgeben werden. Solche PCM-Speicher werden zum Beispiel in zentralen und dezentralen Klimageräten, Kühl-/Heizflächen, Putzen und Baustoffen (Gipsplatten), aber auch in thermischen Speichern in hydraulischen Netzen eingesetzt. Die Richtlinie behandelt die Grundlagen dieser Phase Change Materialien (PCM) und stellt Möglichkeiten zu deren Einsatz in der Gebäudetechnik vor.

Die folgende Zusammenfassung der Richtlinie, ergänzt um Anmerkungen und Beispiele, dient als Orientierungshilfe. Auf Basis der Zusammenfassung kann der Nutzer schnell beurteilen, welche Bedeutung die behandelte technische Regel für seinen beruflichen Alltag hat.

Artikelnummer: cci52416

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

CCI-MITGLIEDSCHAFT

Lesen Sie weiter mit einer Mitgliedschaft in cci Wissensportal (inklusive cci Zeitung)

  • 24/7 jederzeit präzises und einfaches Auffinden von Fachinformationen online in cci Wissensportal
  • 14 Mal im Jahr schnell und umfassend informiert mit cci Zeitung
  • Im Inland zusammen für 197 Euro /Jahr zzgl. MwSt.

Jetzt erstmalig registrieren Testen ohne Risiko: Die Schnupper-Mitgliedschaft in cci Wissensportal endet nach 3 Monaten

Schreibe einen Kommentar