Stoßlüftung um ein Vielfaches wirksamer als Luftfiltergeräte

Der Beitrag beschreibt, wie stark eine Fensteröffnung zur Verringerung von Aerosolen in einem 190 m³ großen Klassenraum beitragen kann und welche Auswirkungen die Fensteröffnung auf die Temperaturabsenkung im Raum hat. Die Ergebnisse werden auch mit der Wirksamkeit von Luftreinigungsgeräten zur Aerosolverringerung verglichen. (Abb. © Technische Hochschule Mittelhessen)


VDI 6040 Blatt 2 – Schullüftung. Ausführungshinweise (2015)

Das Blatt 1 der VDI 6040 enthält aktuell gültige Anforderungen an die Innenraumkonditionen in Unterrichts- und Aufenthaltsräumen in allgemein- und berufsbildenden Schulen. Dabei werden besonders die operative Temperatur und die Raumluftqualität (CO2-Konzentration) betrachtet(Abb. © Alexander Raths/fotolia.com).


Grundlagen: Lüftung per qualifizierten Rauchabzug

Dient eine Dachöffnung nur dem Rauchabzug im Brandfall, ist sie eine vom Gesetzgeber geforderte teure Investition. Nutzt man diese Öffnung aber neben ihrer RWA-Funktion auch zur täglichen Lüftung, macht sich die Investition nicht nur im Brandfall bezahlt. (Alle Abb. © Roda Licht- und Lufttechnik)


Zewotherm: Einbaulösung für die Fensterlaibung

EVP WiPo Export Speziell für Fensterlaibungen führt der Systemhersteller Zewotherm, Baltmannsweiler ab sofort eine neue Einbaulösung für alle seine dezentralen Lüftungsgeräte im Programm. Das System „ZEWO Laibung PLUS“ besteht aus…


S+S Regeltechnik: CO2-Ampel

Der "Aersgard" Schul-CO2-Sensor mit Ampelanzeige von der S+S Regeltechnik GmbH, Nürnberg, misst den CO2-Gehalt der Raumluft.


Richtlinien und Verordnungen zeigen: Schulräume ohne Lüftung sind nicht Stand der Technik

Wenn Klassenräume ohne Möglichkeiten und Systeme zur kontinuierlichen Zuführung von Außenluft und zur Abführung von belasteter Abluft genutzt werden, entsprechen diese nicht der Arbeitsstättenrichtlinie (ASR) und geltenden Regeln der Technik.…


Grundlagen: Lüftung von Aufzugschächten

Neben der bauordnungsrechtlichen Anforderung an die Entrauchung müssen Aufzugschächte in Deutschland auch zu lüften sein. Die zu erfüllenden Punkte für die Rauchableitung, besonders an die Größe der Öffnung, sind hierbei…


Referenzbericht: Lüftungssysteme im „Palais am Herzogin Garten“, Dresden

Die Gartenanlage „Der Herzogin Garten“ * in Dresden lag seit Ende des Zweiten Weltkriegs bis in die Gegenwart brach. Im Zentrum der Altstadt, schräg gegenüber vom Zwinger an der Ostra-Allee,…


Colt: Lamellenfenster zur Be- und Entlüftung

(Abb. Colt) Von Colt kommen die „Coltlite“-Lamellenfenster zur natürlichen Be- und Entlüftung. Das Lamellenfenster kann als Be- und Entlüftungssystem und zur Tageslichtnutzung eingesetzt werden. Darüber hinaus dienen die Fenster auch…


Energieeffizienz von Gebäuden durch kontrollierte natürliche Lüftung

Im Forschungsprojekt „KonLuft“ hat die Hochschule für Technik Stuttgart (HFT) unter Leitung von Prof. Ursula Eicker von Mai 2013 bis April 2016 die Systeme kontrollierte natürliche und mechanische Lüftung numerisch…


Kontrollierte natürliche Lüftung in der Grund- und Mittelschule Dorfen

Der nachfolgende Beitrag ist ein Projektbericht der WindowMaster GmbH. Anmerkungen und Ergänzungen der Redaktion zu diesem Bericht sowie Messprotokolle zu diesem Projekt befinden sich am Ende des Beitrags. (Mitglieder von…


VDI 6040 Blatt 2 – Schullüftung. Ausführungshinweise (2015)

Das Blatt 1 der VDI 6040 enthält aktuell gültige Anforderungen an die Innenraumkonditionen in Unterrichts- und Aufenthaltsräumen in allgemein- und berufsbildenden Schulen. Dabei werden besonders die operative Temperatur und die Raumluftqualität (CO2-Konzentration) betrachtet(Abb. © Alexander Raths/fotolia.com).


Grundlagen: Lüftung per qualifizierten Rauchabzug

Dient eine Dachöffnung nur dem Rauchabzug im Brandfall, ist sie eine vom Gesetzgeber geforderte teure Investition. Nutzt man diese Öffnung aber neben ihrer RWA-Funktion auch zur täglichen Lüftung, macht sich die Investition nicht nur im Brandfall bezahlt. (Alle Abb. © Roda Licht- und Lufttechnik)


FVLR-Richtlinie 10: Natürliche Lüftung großer Räume

Erstellt vonFachverband Tageslicht und Rauchschutz e.V. (FVLR), Detmold Umfang32 Seiten ErschienenAugust 2014 Downloadwww.fvlr.de (kostenlos) Die FVLR-Richtlinie 10 beschreibt in zwölf Kapiteln und drei Anlagen Auslegungskriterien für Systeme der freien Lüftung…


Freie Lüftung von Hallen – Vergleich einer Auslegungsberechnung mit anerkannten Regeln der Technik

Nachfolgende werden die Ergebnisse einer beispielhaften Auslegung nach der Rechenmethode der FVLR-Richtlinie 10 „Natürliche Lüftung großer Räume“ mit denen einer Berechnung nach Dr. Dietze verglichen. Das Verfahren nach Dr. Dietze…