Das VDMA-Einheitsblatt 24020-1 (2021)

Das VDMA-Einheitsblatt „Ammoniak“ enthält Empfehlungen für einen bestmöglichen Schutz für Personen, Technik und Umwelt bei der Planung, Installation und dem Betrieb von NH3-Kälteanlagen.

Anzeige

VDMA-Einheitsblatt 24020 „Betriebliche Anforderungen an Kälteanlagen. Teil 1: Ammoniak-Kälteanlagen“

Erscheinung
Weißdruck August 2021 (bisheriger Weißdruck 11/2008, Entwurf von 10/2019)

Umfang, Kosten
46 Seiten, zirka 72 € (www.beuth.de)

Zielgruppen
Fachplaner, Anlagenbauer, Betreiber von Kältesystemen, Hersteller und Anbieter von Flüssigkeitskühlsätzen (speziell mit dem Kältemittel Ammoniak)

Die Zusammenfassung, Analyse und Kommentierung des Einheitsblatts wurde für cci Wissensportal von Dr.-Ing. Manfred Stahl erstellt. (Stand: Juli 2021)

Inhalt, Resümee, Bedeutung

Ammoniak (NH3) ist ein klimaneutrales und daher nachhaltiges, zukunftsfähiges Kältemittel (GWP = 0). Als Kältemittel hat NH3 eine sehr große spezifische Verdampfungsenthalpie und damit eine hohe volumetrische Kälteleistung, die zu einer großen Kompaktheit dieser Anlagen führt. Der Installationsaufwand für Ammoniakkälteanlagen ist aber größer, da im Gegensatz zu Anlagen mit synthetischen und weiteren natürlichen Kältemitteln keine Buntmetalle (Kupfer, Messing) eingesetzt werden können und die Anlage in Stahl ausgeführt werden muss. Durch die Sicherheitseinstufung „B2L“ hat Ammoniak zudem eine geringe Brennbarkeit, eine höhere Toxizität und ist ätzend. Um diese Sicherheitsmerkmale für einen bestmöglichen Schutz für Personen, Technik und Umwelt bei der Planung, Installation und im Betrieb umzusetzen, enthält das VDMA-Einheitsblatt auf 46 Seiten (neun Kapitel und acht informative Anhänge) auf Basis vieler Gesetze, Verordnungen und technischen Regeln Empfehlungen für einen sicheren Betrieb von NH3-Kälteanlagen, Hinweise zu Tätigkeiten mit Ammoniak und dient zur Beurteilung der Gefährdungs- und Explosionsgefahr durch Gase, Dämpfe oder Nebel, die möglicherweise beim Anlagenbetrieb freigesetzt werden. Es wurde von der Fachabteilung Kälte- und Wärmepumpentechnik im VDMA in Zusammenarbeit mit Betreibern, Berufsgenossenschaften, Bundesfachschulen, dem Handwerk, der Industrie, wissenschaftlichen Einrichtungen und Technischen Überwachungsvereinen erstellt. Das Einheitsblatt berücksichtigt den Betrieb von Ammoniak-Kälteanlagen unabhängig vom Zeitpunkt ihrer Inbetriebnahme.

Die folgende Zusammenfassung dient als Orientierungshilfe. Auf Basis der Zusammenfassung kann der Nutzer schnell beurteilen, welche Bedeutung die behandelte technische Regel für seinen beruflichen Alltag hat.

cci132710


Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

CCI-MITGLIEDSCHAFT

Lesen Sie weiter mit einer Mitgliedschaft in cci Wissensportal (inklusive cci Zeitung)

  • 24/7 jederzeit präzises und einfaches Auffinden von Fachinformationen online in cci Wissensportal
  • 14 Mal im Jahr schnell und umfassend informiert mit cci Zeitung
  • Im Inland zusammen für 207 Euro /Jahr zzgl. MwSt.

Zugang zu cci Wissenportal kaufen Testen ohne Risiko: Die Schnupper-Mitgliedschaft in cci Wissensportal endet nach 3 Monaten

Schreibe einen Kommentar