Grundlagen: Brandschutz in IT-Bereichen

Beim Brandschutz in IT-Bereichen muss unterschieden werden zwischen innerer und äußerer Brandbedrohung, also zwischen der Möglichkeit eines Brands innerhalb des IT-Bereichs und eines Brands in der Umgebung, der auf den IT-Bereich überschlagen kann.

Der Beitrag wurde im März 2017 auf Aktualität überprüft.

(Mitglieder von cci Wissensportal lesen weiter auf Seite 2)

Artikelnummer: cci3657

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

CCI-MITGLIEDSCHAFT

Lesen Sie weiter mit einer Mitgliedschaft in cci Wissensportal (inklusive cci Zeitung)

  • 24/7 jederzeit präzises und einfaches Auffinden von Fachinformationen online in cci Wissensportal
  • 14 Mal im Jahr schnell und umfassend informiert mit cci Zeitung
  • Im Inland zusammen für 197 Euro /Jahr zzgl. MwSt.

Jetzt erstmalig registrieren Testen ohne Risiko: Die Schnupper-Mitgliedschaft in cci Wissensportal endet nach 3 Monaten

Ein Kommentar zu “Grundlagen: Brandschutz in IT-Bereichen

  1. Bei Ausfall des IT – Systems sollte man sich über die Höhe der anfallenden Folgekosten klar sein, da heute bei fast allen Betrieben / Unternehmen die einfachsten Abläufe von der Funktion des IT- Bereich abhängig sind. Die hohen Folgekosten sind ein gutes Argument für die Berücksichtigung von Mitteln für den vorbeugenden Brandschutz. Maka

Schreibe einen Kommentar