Zwei Großaufträge für gwk Gesellschaft Wärme-Kältetechnik

Zentrale Tiefkälteanlage (Abb. © gwk)

Die gwk Gesellschaft Wärme-Kältetechnik mbH, Systemanbieter von Kühl-, Temperier- und Wassertechnik für die kunststoffverarbeitende Industrie mit Sitz in Meinerzhagen, hat zwei Großaufträge verbucht.

Das Unternehmen lieferte im März dieses Jahres eine zentrale Tiefkälteanlage an einen Hersteller von Lithium-Ionen-Batterien (Li-Ion) zur Energiespeicherung für Elektroautos sowie 52 Öltemperiergeräte an einen Maschinenhersteller. Die Projekte umfassen insgesamt ein siebenstelliges Auftragsvolumen.
Die Herstellung von Lithium-Ionen-BatterienBatterien erfordert bestimmte Umgebungsbedingungen – Temperatur und Luftfeuchtigkeit sind entscheidend. Zahlreiche Techniken rund um die Batterieproduktion erzeugen Schadstoffe, die als Schwebepartikel eine Gefahr für Mitarbeiter, Maschinen und Produkte in der Umgebung darstellen. Die Anlage erzeugt dreimal 750 kW Kälteleistung bei minus 10 °C.
Für das zweite Projekt liefert gwk Öltemperiergeräte der „tecma“-Baureihe für den Einsatz in industriellen Standardverfahren zur Produktion von Batterieelektroden. Die gwk-Temperiergeräte schaffen dafür die geforderten Prozessbedingungen. Die anschlussfertigen Heiz- und Kühlgeräte sind mit einer indirekten Kühlung ausgestattet, die für den Betrieb mit Wärmeträgeröl als Umlaufmedium konzipiert ist. Der als geschlossenes System ausgeführte Ölkreislauf erlaubt Medientemperaturen bis 200 °C. Hierbei wird dem Verbraucher, je nach Betriebszustand, über die Heizung Wärme zugeführt oder über die Kühlung Wärme entzogen.

cci129694