Novus: Absauglösung für Stäube und Rauch-Emissionen

Absauglösung für Stäube und Rauch-Emissionen „Novus Airline“ (Abb. © Novus air) Die Novus air GmbH, Weinböhla, stellt die stationäre Filteranlage „Novus Airline“ zur Arbeitsplatz- und Maschinenabsaugung vor. Hierfür hat Novus air ein zum Patent angemeldetes Filterprinzip entwickelt, das nun in der Baureihe „Novus Airline“ zum Tragen kommt. Nach dessen 3-1-Prinzip werden stehend montierte Filterpatronen eingesetzt. Dadurch sind Strömungsrichtung, Schwerkraft und die Richtung der Partikelabscheidung nahezu gleichgerichtet. Da die Aufstiegsgeschwindigkeit laut Hersteller im System gleich Null ist, ist eine Abreinigung der Filterpatronen während des Anlagenbetriebs möglich (Online-Abreinigung). Da der Luftstrom nicht unterbrochen wird, bietet sich die neue Absauganlage somit für den 24/7-Betrieb sowie zum Einsatz bei prozessabhängigen Produktionen an. Aufgrund der Abreinigung erhöht sich laut Hersteller die Filterstandzeit erheblich, was die Betriebskosten reduziert. Durch EC-Turbo-Ventilatoreneinheit wird laut Hersteller bei einem Luftvolumenstrom von 5.000 m³/h etwa 36% weniger Strom verbraucht. Die stark minimierten Strömungswiderstände sorgen in Verbindung mit den geringen Druckverlusten für einen deutlich geringeren Strombedarf. Die „Novus Airline“ wird aktuell in zwei Varianten mit jeweils vier beziehungsweise sechs Filterpatronen angeboten. Die Variante mit vier Filterpatronen erreicht Luftströme von 4.000 bis 5.000 m³/h; die Variante mit sechs Filterpatronen von 5.000 bis 10.000 m³/h. Die Absauganlagen sind untereinander kombinierbar, sodass Luftvolumenströme bis theoretisch 60.000 m³/h erreicht werden können.

Artikelnummer: cci91666

Schreibe einen Kommentar